­
­
­
­
Abo Island - Liechtenstein (4:0)

Liechtenstein verliert auch in Island deutlich

Die Stocklasa-Elf wollte im Duell der Kleinstaaten eine Reaktion auf die 0:4-Niederlage gegen Nordmazedonien zeigen, was nicht gelang. Liechtenstein und Trainer «Stocki» verlieren das Duell der Kleinstaaten zwar verdient, aber unglücklich hoch mit 0:r. Die Tore erzielten Thordarsson (19.), zweimal Gudmundson per Penalty (39./79.) und der eingewechselte Andri Gudjohnsen (89.). Pechvogel des Abends war Martin Marxer, der für den angeschlagenen Abwehrchef Andreas Malin früh reinkam und mit einer Gelb-Roten Karte vorzeitig vom Feld musste (34. Handspiel, 63. Foul), sodass Liechtenstein danach nur noch zu zehnt war.
Gary Kaufmann
ICELAND LIECHTENSTEIN WCUP 2020 SOCCER
Das Handspiel von Martin Marxer versuchte den Penalty der Isländer zum 2:0.
In der Länderspielwoche im September lief vieles optimal, wodurch die Erwartungen dieses Mal höher als gewohnt waren. Doch jetzt im Oktober lief es genau umgekehrt für Liechtenstein, sodass man letztlich enttäuschte.

Jetzt weiterlesen?

Erklärvideo: Wie funktioniert die Registrierung? Welche Abos gibt es?

CHF 5.- pro Monat oder wählen Sie aus unseren Abonnements.

  • Unbeschränkter Zugriff auf vaterland.li

Abonnement abschliessen

Anmelden oder registrieren

oder

­
­