• Wohnten der Eröffnung des Boxstalls Gamprin bei (von links): Pit Gleim, Axel Schulz, Til Schweiger und Thomas Pütz.  (Christian Imhof)

Ring frei in Gamprin

In Gamprin wurde am Samstagnachmittag der neue Boxstall von Pit Gleim feierlich eröffnet. Zu diesen freudigen Anlass und vielleicht auch ein wenig um ein Foto mit einem Prominenten zu schiessen, strömten die Boxfans in Scharen ins Liechtensteiner Unterland.
Gamprin. 

Pit Gleim rührte am vergangenen Samstag mit grosser Kelle an, denn nicht nur sein Stammpromi und guter Freund, der Ex-Profiboxer Axel Schulz gab sich in Gamprin die Ehre. Der Boxenthusiast und -förderer schaffte es zur Eröffnung des neuen Lokals auch den ziemlich populären deutschen Schauspieler Til Schweiger ins Fürstentum zu lotsen.

Heimat für Boxenthusiasten 
Um das Lokal vorab genauer unter die Lupe nehmen zu können, empfahl es sich am Samstag etwas früher nach Gamprin zu fahren, denn wer einen Blick auf die neuartigen Fitnessgeräte und Trainingsmöglichkeiten der Boxerinnen und Boxer werfen wollte, hatte allerspätestens nach dem Eintreffen von Axel Schulz kurz nach 16 Uhr einige Mühe damit, denn auch wenn der Boxer doch schon einige Male gemeinsam mit seinem Kollegen Pit Gleim im Fürstentum aufgetreten ist, hat seine Charisma und seine Offenheit Boxfreunden gegenüber den gewissen Glanz auch heute noch nicht verloren. Schulz stellte sich allen gerne für ein Foto zur Verfügung und zeigte sich niemals ungeduldig oder genervt. Anders schien es bei seinem Landsmann Til Schweiger, der natürlich von der Bekanntheit her in einer etwas anderen Liga als Schulz spielt. Seine Begeisterung nahm allerspätestens nach dem 30. Selfie mit einem Fan schon ein wenig ab.

Meilenstein für Liechtenstein
Doch es gab durchaus auch Menschen, die nicht bloss wegen den Promis nach Gamprin reisten. Dass Liechtenstein jetzt endlich einen Boxstall hat, wo Profis trainieren können, sei nicht selbstverständlich, sagte Ulrich Bittner, Präsident vom Liechtensteiner Boxverband. Man könne da Pit Gleim nicht genügend Mal danke sagen. Denn er und sein unermüdlicher Einsatz bringe den Sport im Land stetig weiter voran. (ci)

17. Aug 2019 / 18:28
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistgelesen
18. September 2019 / 19:43
17. September 2019 / 22:31
18. September 2019 / 22:03
18. September 2019 / 22:02
17. September 2019 / 11:00
Aktuell
19. September 2019 / 06:32
19. September 2019 / 06:15
19. September 2019 / 05:00
19. September 2019 / 03:23
19. September 2019 / 02:29
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...

Wettbewerb
Bauen und Wohnen 04_19
Zu gewinnen 1 Gutschein im Wert von 300 Franken im LKW-Shop
29.08.2019
Facebook
Top