• Liechtenstein Fussball Challenge-League FC Vaduz - FC Winterthur
     (© Eddy Risch)

Vaduz gewinnt 1:4 gegen Winterthur

Vergangene Woche liess die Frick-Elf fünf wichtige Punkte liegen. Gegen Winterthur durfte sie sich somit keinen Fehler mehr erlauben und entsprechend zeigte man eine lobenswerte Reaktion.

 

Nach einem 2:2-Remis in Schaffhausen und der bitteren 2:3-Niederlage gegen GC  war es heute wichtig eine Siegesserie zu starten, um die Hoffnungen auf die Barrage am Leben zu erhalten. Durch Treffer von Sutter (9.), Sülüngöz (35.), Noah Frick (84.) und Lüchinger (94. Penalty) nimmt man die drei Punkte gegen Winterthur nach Hause. Schlussstand im Utogrund wie zuletzt im Rheinpark Stadion: ein klarer 1:4-Sieg. (gk)

 

FC Winterthur - FC Vaduz


FC Vaduz
FC Winterthur (Challenge League)
FC Vaduz (Challenge League)
Spielende
40' Ousman Doumbia (1:2)
 
9' Manuel Sutter (0:1)
35' Berkay Sülüngöz (0:2)
84' Noah Frick (1:3)
90' (+4) Gabriel Lüchinger. (1:4)
 
Ticker beendet
Utogrund   Schiedsrichter Sven Wolfensberger

  • Alle
  • Tor
  • Auswechslungen
  • Karten
Live-Kommentar

Ende: 1:4 lautet der Schlussstand.

90 Minute (+ 4)

Tor für FC Vaduz (Challenge League) FC Vaduz (Challenge League) durch Gabriel Lüchinger.! Neuer Spielstand: 1:4.

90 Minute (+ 4)

Gelbe Karte für Raphael Spiegel, FC Winterthur (Challenge League)! Penalty für Vaduz.

88 Minute

Winti macht noch zwei Wechsel.

88 Minute

FC Winterthur (Challenge League) wechselt. Für Manuel Sutter kommt Dejan Djokic.

87 Minute

FC Vaduz (Challenge League) FC Vaduz (Challenge League) wechselt. Für Dominik Schwizer kommt Maximilian Göppel.

84 Minute

Tor für FC Vaduz (Challenge League) FC Vaduz (Challenge League) durch Noah Frick! Neuer Spielstand: 1:3. Das dürfte die Entscheidung sein. 

83 Minute

Die Chancen vom FCV halten sich in der zweiten Halbzeit in Grenzen. Solange kein weiteres Tor von Winti mehr fällt, wäre aber alles in Ordnung.

77 Minute

FC Winterthur (Challenge League) wechselt. Für Roberto Alves kommt Yannick Pauli.

77 Minute

FC Winterthur (Challenge League) wechselt. Für Luca Tranquilli kommt Gezim Pepsi.

76 Minute

FC Winterthur (Challenge League) wechselt. Für Roman Buess kommt Sayfallah Ltaief.

75 Minute

FC Vaduz (Challenge League) FC Vaduz (Challenge League) wechselt. Für Sandro Wieser kommt Noah Frick.

74 Minute

Winterthur wechselt gleich auf drei Positionen. Da der Stadionsprecher noch keine Meldung macht, versuchen wir die Spieler selbst herauszufinden. Derweil gibt es eine Trinkpause.

67 Minute

FC Winterthur (Challenge League) wechselt. Für Tunahan Cicek kommt Gianni Antoniazzi.

67 Minute

FC Vaduz (Challenge League) FC Vaduz (Challenge League) wechselt. Für Mohamed Coulibaly kommt Nicolae Milinceanu.

60 Minute

Sliskovic noch einmal gefährlich, doch der Kopfball geht über den Kasten.

56 Minute

Ospelt besteht gegen Sliskovic und verhindert so den Ausgleich. 

56 Minute

Gelbe Karte für Luka Sliskovic, FC Winterthur (Challenge League)!

51 Minute

Gelbe Karte für Tobias Schättin, FC Winterthur (Challenge League)!

Es geht weiter mit der zweiten Halbzeit.

Fazit zur Halbzeit: Vaduz war früher wach und hatte mehr als nur zwei Treffer machen können. Anschliessend wehrte sich Winterthur und kurz vor dem Pausenpfiff hatte Calla sogar noch den Ausgleichstreffer auf dem Fuss. Es bleibt eine spannende Partie.

Die Partie beginnt, der Schiedsrichter hat soeben angepfiffen!

41 Minute

Nachtrag zum 1:2-Anschlusstreffer von Winti: Vaduz kriegt den Ball nach einer Ecke einfach nicht weg und dann macht Ousmane Doumbia das Ding.

41 Minute

Gelbe Karte für Gabriel Lüchinger, FC Winterthur (Challenge League)!

40 Minute

Tor für FC Winterthur (Challenge League) durch Ousman Doumbia! Neuer Spielstand: 1:2.

35 Minute

Zum 0:2-Treffer: Schwizer passt in die Mitte, dort schiebt Sülpüngöz aus kurzer Distanz locker rein.

35 Minute

Tor für FC Vaduz (Challenge League) FC Vaduz (Challenge League) durch Berkay Sülüngöz! Neuer Spielstand: 0:2.

31 Minute

Gelbe Karte für Sandro Wieser, FC Vaduz (Challenge League) FC Vaduz (Challenge League)!

29 Minute

Gelbe Karte für Dominik Schwizer, FC Vaduz (Challenge League) FC Vaduz (Challenge League)!

21 Minute

Gelbe Karte für Denis Simani, FC Vaduz (Challenge League) FC Vaduz (Challenge League)!

19 Minute

Winterthur läuft gemäss dem Schiedsrichter ins Abseits, sonst hätte Sliskovic wohl ausgeglichen. Glück für Vaduz: Die TV-Bilder sprechen gegen den Entscheid.

16 Minute

Die erste Chance von Winterthur durch einen weiten Freistoss.

10 Minute

Vaduz liegt zurecht in Führung. Chancen gab es bislang nur vor dem Winterthur-Tor.

9 Minute

Tor für FC Vaduz (Challenge League) FC Vaduz (Challenge League) durch Manuel Sutter! Neuer Spielstand: 0:1. Nach einer scharfen Flanke von Coulibaly.

8 Minute

Sutter hatte das 0:1 für Vaduz auf dem Fuss, aber macht zu wenig aus der Chance.

1 Minute

Schuss von Simani.

Die Partie beginnt, der Schiedsrichter hat soeben angepfiffen!

Wenige Minuten nachdem die Partie im Utogrund vorbei ist, tritt GC im Letzigrund (in Gehdistanz) um 20.30 Uhr gegen Lausanne-Ouchy an. Ein Sieg gegen Winti würde den ärgsten Konkurrenten etwas unter Druck bringen.

Und es gibt noch eine weitere Besonderheit: Im Gegensatz zu den jüngsten Partien wird die heutige Begegnung als Geisterspiel unter Ausschluss der Öffentlichkeit ausgetragen.

Vor gut zwei Wochen hagelte eine klare 4:1-Niederlage, als Winti im Rheinpark Stadion zu Gast war. Davor holten die Zürcher diese Saison zwei knappe Siege gegen die Frick-Elf mit jeweils nur einem Tor. 

Schon zum achten Mal begrüssen sich Winti-Trainer Ralf Loose und sein ehemaliger Schützling Mario Frick an der Seitenlinie. Ersterer war nämlich von 1998 bis 2003 Liechtensteins Nationaltrainer. Die Bilanz spricht für den Erfahrenen. In den bisher sieben Duell konnte Loose fünf für sich entscheiden. Der Deutsche ist übrigens seit 24 Jahren ein treuer Wahlvaduzer.  

Der Schiedsrichter der heutigen Partie heisst Sven Wolfensberger. Der Berner ist eher ein schlechtes Omen für den FCV: In dieser Saison pfiff er die 1:0-Niederlage in Kriens (1. Spieltag) und die 4:1-Niederlage in Wil (8. Spieltag).  

 Im Vergleich zur letzten Partie gegen GC wechselt Mario Frick lediglich auf drei Positionen. Für den gesperrten Pius Dorn (Notbremse gegen GC) rückt zum Beispiel Lüchinger nach.

Wir kommen zur Aufstellung von Winterthur (4-2-3-1): Spiegel; Calla, Arnold, Lekaj, Schättin; Doumbia, Tranquilli; Alves, Sliskovic, Da Silva; Buess.

Der FC Vaduz startet heute Abend mit dieser Elf (3-4-1-2):  Ospelt; Sülüngöz, Schmid, Simani; Lüchinger, Wieser, Prokopic, Schwizer; Cicek; Coulibaly, Sutter.

Keine Sorge, Sie haben schon richtig gelesen: Seit dem Re-Start und bis zum Ende der Saison trägt Winti seine «Heimspiele» im «Zürcher Exil» aus. Der Grund dafür: Die Schützenwiese, ihre Heimat, erhält derzeit einen neuen Rasen samt Drainage. Einen wirklichen Gastgeber gibt es heute also nicht.

Nachdem unser Reporter das Zürcher Verkehrschaos endlich hinter sich hat: Herzliche Grüsse aus dem Utogrund.

Top
06. Jul 2020 / 21:22
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...

Wettbewerb
Schloss Vaduz
Zu gewinnen 1 Ravensburger Puzzle Schloss Vaduz
25.06.2020
Facebook
Top