• USV
    Der USV kam in Mendrisio ganz spät zu einem Remis.  (Eddy Risch)

USV im späten Glück

Die Dienstreise nach Mendrisio hat dem Liechtensteiner Erstligisten USV-Eschen-Mauren einen Punkt eingetragen. Dank eines Last-Minute-Tors von Michel Gadient kam das Team von Trainer Eric Regtop zu einem 1:1.
Mendrisio. 

Yanick Guerchadi hatte USV-Goalie Claudio Majer bereits nach fünf Minuten mit einem Kopfball überwunden und sich lange als Schütze des goldenen Tores fühlen dürfen. In der sechsten Minute der Nachspielzeit schlugen die Unterländer aber in Person von Michel Gadient zurück. Auch wenn drei Punkte im engen Aufstiegsrennen wichtig und gegen den Tabellenletzten ein Stück weit auch zu erwarten gewesen wären - mit dieser Moral darf Eschen-Mauren den kommenden Wochen optimistisch entgegenblicken. (bo)

13. Apr 2019 / 16:48
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...

Wettbewerb
hierbeimir_Logo_basic
Zu gewinnen ein Gutschein im Wert von 20 Franken von hierbeimir
13.05.2019
Facebook
Top