­
­
­
­
Motorsport

Hoffnung auf ein gutes neues Jahr

Fabienne Wohlwends erste Profisaison war vor allem im Frühling von Ungewissheit geprägt. Die Coronakrise machte vieles komplizierter. 
Stefan Banzer
Fabienne Wohlwend ist froh, dass sie wenigstens im Ferrari Rennen fahren konnte.
Als Fabienne Wohlwend letzten Herbst ihren Job aufgab und sich dafür entschied, nun voll auf den Motorsport zu setzen, war ihr bewusst, dass sie ein Risiko eingehen würde.

Jetzt kostenlos weiterlesen!

  • Einmalig gratis registrieren
  • Unbegrenzter Zugriff auf vaterland.li
  • Von regionalen Recherchen, Kommentaren und Analysen profitieren

Anmelden oder registrieren

oder

­
­