• Die Liechtensteiner Fussball-Nationalmannschaft beim gestrigen Abschlusstraining im Republican Stadion.  (Philipp Kolb)

Gibt’s die ersten Punkte in Armenien?

Fussball Heute Abend um 20 Uhr (18 Uhr MEZ) bestreitet Liechtenstein auswärts in Jerewan gegen Armenien das dritte Spiel der laufenden EM-Qualifikation. In der Nations League vor einem Jahr waren die Liechtensteiner gegen Armenien nahe an einem Sieg.

Die beiden Spiele der Nations League im letzten Jahr (2:2 in Vadu, 2:1 in Jerewan) waren gestern an der offiziellen Pressekonferenz nach dem Abschlusstraining im Republican Stadion sofort wieder Thema. Ein armenischer Journalist wollte von Nationaltrainer Helgi Kolvidsson wissen, warum Liechtenstein jeweils kurz vor Schluss der Spiele schwächer werde und warum man vor einem Jahr darum zu Hause nicht gewann und auswärts das Unentschieden verspielte. Der Isländer in Diensten Liechtensteins wollte eigentlich nicht auf die Frage eingehen, weil er damals noch nicht Nationaltrainer war, reagierte dann aber doch: «Vielleicht lag es nicht unbedingt am Physischen sondern am Glauben, dass Punkte möglich sind», so Kolvidsson. Fakt sei aber auch, dass Liechtensteins Nationalmannschaft nicht nur aus Profis besteht.

Hobi ersetzt den verletzten Büchel
Neben Kolvidsson gab Torhüter Thomas Hobi an der Pressekonferenz Auskunft. Der Keeper des VfB Hohenems wird für den verletzten Benjamin Büchel zum Einsatz kommen. «Ich freue mich darauf und werde alles tun, um der Mannschaft zu helfen», erklärte Hobi. Nervös sei er nicht. Wie es diesbezüglich dann am Spieltag aussehen werde, wisse er nicht. Hobi wird heute zu seinem ersten Länderspieleinsatz kommen. Noch fraglich ist der Einsatz von Sandro Wieser. Er spürt immer noch einen dumpfen Schmerz im Knöchel. Wieser verpasste die letzten vier Spiele des FC Vaduz in der Meisterschaft und musste diese Woche ein Training abbrechen. Zu seinem Comeback  könnte Yanik Frick kommen. Vermutlich wird er aber nicht von Anfang an spielen.

Abstimmung

Lade TED
 
Ted wird geladen, bitte warten...
 

«Wir müssen uns Schritt für Schritt verbessern»
Armenien liegt derzeit auf Rang 106 der Weltrangliste, Liechtenstein belegt den 182. Rang. Die Favoritenrolle übernimmt somit Armenien. Das Ranking allein ist aber nicht ausschlaggebend. Armenien spielt zu Hause und hat individuell sehr starke Spieler – allen voran Superstar Henrikh Mkhitarya. «Man hat hier grosse Ambitionen. Die Erwartungen sind hoch. Das zeigen auch die vielen Trainerwechsel», erklärte Kolvidsson gestern.

Auf der anderen Seite war Armenien in der Vergangenheit sehr launisch. Auf starke Resultate folgte n schwache Spiele, sogar eine Niederlage gegen Gibraltar war dabei oder eben das Remis gegen Liechtenstein. Kolvidsson weicht Fragen zu Spielständen, Prognosen, Tabellen oder Resultaten geschickt aus. Für ihn ist klar: «Wir müssen uns verbessern, Schritt für Schritt, mit jedem Spiel. Wir müssen auch Mut haben, um einmal zu pressen und um den Ball zu halten. Die Qualität haben wir mit Sicherheit», so der Isländer.

Ob es morgen für die ersten Punkte in der EM-Qualifikation reicht, wird sich zeigen. Die U21-Nati hat am Donnerstag vorgelegt. Mit Armenien könnte man es zudem bereits in der nächsten Nations League ab Herbst 2020 wieder zu tun bekommen. (kop)

Tickets zu gewinnen
Bereits am Dienstag steht die Fussball-Nati wieder im Einsatz. Im Rheinpark Stadion um 20.45 Uhr empfangen die Liechtensteiner dann Gegner Finnland. Wer zwei Tickets gewinnen will, schreibt bis Samstag um Mitternach eine E-Mail an pkolb@medienhaus.li. Bitte Name, Vorname, Telefonnummer und Adresse im E-Mail angeben. Viel Glück.

 
08. Jun 2019 / 06:00
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistgelesen
22. September 2019 / 15:21
22. September 2019 / 15:08
Meistkommentiert
02. September 2019 / 10:36
04. September 2019 / 08:04
17. September 2019 / 11:00
Aktuell
23. September 2019 / 01:06
23. September 2019 / 00:01
22. September 2019 / 23:48
22. September 2019 / 23:11
22. September 2019 / 23:05
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...

Wettbewerb
Citytrain
2 x 1 Familienticket für die «Städtletour» zu gewinnen.
04.09.2019
Facebook
Top