• Galina
    Galina unterlag Pfeffingen mit 1:3.  (Eddy Risch)

Galina-Damen auf verlorenem Posten

Der grosse Coup ist ausgeblieben. Im NLA-Heimspiel gegen den Tabellenführer Sm'Aesch Pfeffingen zog der VBC Galina mit 1:3 den Kürzeren.
Aufhorchen liessen die Schützlinge von Trainer Marc Demmer insbesondere im dritten Durchgang. Als vieles bereits auf einen glatten 3:0-Erfolg der Gäste deutete, konnten die Liechtensteinerinnen nochmals eine Schippe drauflegen und das vorzeitige Ende mit einem 25:23-Satzgewinn abwenden. Leider war die Messe wenig später dennoch gelesen. Als hätten die Gästespielerinnen das Comeback der Galinesinnen persönlich genommen, drehten sie im vierten Satz mächtig am Schwungrad. Bei Galina dagegen schien sich ein klein wenig auch die Angst vor der eigenen Courage einzustellen. Beides zusammen war für das Heimteam eine denkbar schlechte Konstellation und mündete in ein klares 9:25 und eine dadurch feststehende 1:3-Niederlage. Die beiden ersten Durchgänge hatte Pfeffingen jeweils mit 25:18 für sich entscheiden können. (bo)
24. Feb 2018 / 22:11
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistgelesen
11. Dezember 2018 / 14:46
11. Dezember 2018 / 11:24
11. Dezember 2018 / 16:36
11. Dezember 2018 / 10:50
11. Dezember 2018 / 16:43
Meistkommentiert
30. November 2018 / 06:00
30. November 2018 / 23:55
04. Dezember 2018 / 11:03
Aktuell
11. Dezember 2018 / 18:42
11. Dezember 2018 / 17:32
11. Dezember 2018 / 17:17
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Wettbewerb
GOSPEL
Zu gewinnen 3 x 2 Karten für das Konzert am Donnerstag, 20. Dezember um 20 Uhr im SAL, Schaan
19.11.2018
Facebook
Top