•  (Eddy Risch)

Fussball ist teils wieder erlaubt

Der Ostschweizer Fussballverband gibt den Spielbetrieb wieder frei. Dies schreibt der Verband in einer Medienmitteilung von Dienstag Nachmittag. Die Vereine müssen allerdings Bewilligungen einholen. Einfacher könnte es werden, wenn die Schweiz einheitliche Regeln für alle Kantone herausgibt. Diese werden erwartet.

Aufgrund der Ausführungen in der Medienmitteilung des SFV und der Anordnung der Amateur Liga sind die Klubs mit Heimrecht ab sofort aufgefordert, für jedes durch den OFV angesetzte Spiel (Trainings, Cup- oder Meisterschaftsspiel – inkl. Turniere, ob im Freien oder in der Halle) bei der zuständigen kantonalen Behörde (oder Gemeindebehörde) eine Bewilligung einzuholen. Auf Verlangen ist eine Kopie dieser Bewilligung dem OFV einzureichen. Dies schreibt der OFV in seinen Infos. Sollte ein Kanton für Veranstaltungen unter 1'000 Zuschauern (oder einer anderweitigen Anzahl Teilnehmende) die Durchführung ohne Bewilligung tolerieren, sind die verlangten behördlichen Auflagen und Massnahmen vollumfänglich und ohne Ausnahme zu erfüllen.  Die Verantwortung für die Einhaltung liegt einzig und allein beim Veranstalter; sprich Heimklub. Wichtig: Ab sofort darf kein Shakehands durchgeführt werden. (pd)

Die Erste Liga (FC Balzers und USV Eschen/Mauren) hat noch keine neuen Informationen herausgegeben. Bis dahin kann dort noch immer nicht gespielt werden.

03. Mär 2020 / 14:06
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...

Wettbewerb
Golf
Zu gewinnen 2 × 2 Golfhandschuhe des Schweizer Qualitätsherstellers Hirzl.
28.05.2020
Facebook
Top