• Fussball Challenge-Leauge FC Vaduz - FC Kriens
    Roland Vrabec muss gehen.  (Eddy Risch)

FC Vaduz und Vrabec gehen getrennte Wege

Die Vereinsleitung des FC Vaduz und Cheftrainer Roland Vrabec haben nach intensiven Gesprächen entschieden, die gemeinsame Zusammenarbeit im gegenseitigen Einvernehmen per sofort zu beenden. Der bisherige Assistenztrainer Thomas Stickroth übernimmt die Leitung des Teams interimistisch.

Vrabec hatte die 1. Mannschaft des FC Vaduz im April 2017 in der Raiffeisen Super League übernommen und konnte den Abstieg nicht mehr verhindern. Die darauffolgende Saison schloss der FC Vaduz auf dem 4. Platz ab. Nach der Kaderverjüngung aufgrund der neuen Strategie des FC Vaduz konnte zu Beginn der laufenden Spielzeit mit dem Sieg über den bulgarischen Traditionsverein Levski Sofia in der UEFA Europa League Qualifikation zudem ein Achtungserfolg erzielt werden. Nach sechs Spieltagen in der laufenden Saison belegt das Team mit sieben Punkten den achten Tabellenplatz.

Am letzten Sonntag schaute gegen Aufsteiger Kriens nur ein 2:2 heraus. Trainer Vrabec stand nach der Partie den Medien nicht zur Verfügung. Sportchef Bernt Haas vertrat ihn an der Pressekonferenz. Der Verein hat nun wohl auch die längere Auszeit aufgrund der Länderspielpause genutzt. (pd/red)

Updates folgen...

05. Sep 2018 / 10:27
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistkommentiert
09. November 2018 / 10:11
14. November 2018 / 05:00
18. November 2018 / 12:38
Aktuell
19. November 2018 / 22:50
19. November 2018 / 21:21
19. November 2018 / 20:30
19. November 2018 / 19:02
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Wettbewerb
Fussball 1. Runde UEFA-Qualifikation Rueckspiel FC Vaduz - FC Bala-Town
Zu gewinnen 3 x 2 Karten für das Spiel gegen FC Rapperswil - Jona
02.10.2018
Facebook
Top