­
­
­
­

Michele Paonne scheut EM-Start nicht

Der Langstreckenläufer Michele Paonne hat eine neue Leidenschaft entdeckt und nimmt am Sonntag in Horst an der Maas (Nl) an der Duathlon-EM (10 km Laufen, 60 km Radfahren, 10 km) teil. Er sieht sich als Aussenseiter, denn eine Rippenprellung setzt dem Unterländer derzeit arg zu.
Crosslauf in Eschen
Ein Hund brachte Duathlet Michele Paonne im Training zu Sturz, trotzdem will er am Sonntag an der EM starten. (Bild: Daniel Schwendener)

Schon seit vier Jahren nimmt Paonne an Langstreckenläufen teil. In seinen Ausdauertrainings hat er sich immer wieder auch aufs Rad gesetzt, um eine Abwechslung in den Trainingsalltag zu erhalten. Im August 2013 bestritt er schliesslich erstmals einen Duathlonwettkampf. Und der Versuch muss als gelungen betrachtet werden, denn der Nendler schaffte beim Langdistanz-Weltcupbewerb in Weyer (Ö) auf Anhieb Rang acht. «Damit war mein Fieber für diesen Sport entfacht», gestand Paonne vor knapp einem Jahr.

Rippenverletzung lässt Start zu

Vor Jahresfrist zog er in Betracht, an der Duathlon-EM in Horst (Nl) teilzunehmen, doch ein borrelioser Infekt infolge eines Zeckenstiches machte das Vorhaben zunichte. Nun unternimmt der 27-Jährige einen weiteren Anlauf, doch wiederum geriet das EM-Unternehmen ins Wanken, denn beim Training am Ostermontag lief ihm ein Hund ins Rad: Beim Sturz zog sich Paonne eine Rippenverletzung zu. Eine ärztliche Konsultation brachte Entwarnung: «Der Ultraschall bestätigte, dass kein Organ betroffen ist. Vermutlich handelt es sich um eine Prellung der Rippen und Muskeln.» Die Prellung behindert den Duathleten vor allem beim Laufen. Trotz der zu erwartenden Schmerzen gibt der Athlet aus dem Unterland aber nicht auf. (eh)

Lädt

Schlagwort zu Meine Themen

Zum Hinzufügen bitte einloggen:

Anmelden

Schlagwort zu Meine Themen

Hinzufügen

Sie haben bereits 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

Entfernen

Um «Meine Themen» nutzen zu können, stimmen Sie der Datenspeicherung hierfür zu.

Zustimmen

Kommentare
0 Kommentare
Kommentare hinzufügen
Noch Zeichen

Um Kommentare zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein!

Wenn Sie noch keinen Account haben, füllen Sie bitte die notwendigen Daten für eine Registrierung aus. Sie werden automatisch eingeloggt und können anschliessend Ihren Beitrag verfassen.

Anmelden oder registrieren

oder

Ähnliche Artikel

#näherdran Mauren-Schaanwald
Michele Paonne muss Geduld beweisen: Wegen Covid-19 werden erst 2021 wieder Weltcuprennen stattfinden.
20.09.2020
Jonas Raess - im Bild Anfang Juli bei einem Meeting in Luzern - läuft es derzeit formidabel
Beim internationalen Meeting in Dortmund setzt der Langstreckenläufer Jonas Raess im 5000-m-Rennen ein Glanzlicht: In 13:26,01 Minuten verbessert ...
16.08.2020
Petra Hoederath, Vaduz
Schmerztherapie
Petra Hoederaths Schmerzsprechstunde ist gut gebucht. Das neue Angebot am Landesspital in Vaduz folgt einem konkreten Bedürfnis. 
27.09.2020
­
­