• PK der Regierung
    Ohne Notkredit wäre Radio L bereits Ende November zahlungsunfähig.  (Daniel Schwendener)

Regierung beantragt Notkredit für Radio L

Die Regierung hat heute beschlossen beim Landtag einen Nachtragskredit für Radio L in der Höhe von 298 000 Franken zu beantragen. Ohne diesen Notkredit wäre der Landessender bereits per Ende November 2018 zahlungsunfähig.

Der Verwaltungsrat des Liechtensteinischen Rundfunks habe einen entsprechenden Antrag bei der Regierung eingereicht, heisst es in der Mitteilung der Regierung. Der Nachtragskredit diene dem LRF in erster Linie zur Deckung des Liquiditätsbedarfs.

«Es wird ihm somit ermöglicht, seinen finanziellen Verpflichtungen mit liquiden Mitteln nachzukommen. Ergebnisseitig muss von einem negativen Jahresergebnis von rund 158'000 Franken ausgegangen werden. Dies würde  per 31.12.2018 ein hälftiger Kapitalverlust bedeuten, welcher  Sanierungsmassnahmen von Seiten des Verwaltungsrates erfordern würde. Da der Nachtragskredit als Einnahme zu verbuchen ist, führt dies per  Ende Jahr zu einem verbesserten Jahresergebnis und somit zur Abwendung des drohenden Kapitalverlusts für den LRF», schreibt die Regierung.

Begründet wird der Kredit von der Regierung damit, dass Radio L aufgrund «der Rahmenbedingungen am Werbemarkt die für 2018 budgetierten Werbeerträge nicht erzielen kann und gleichzeitig  mit Kostenerhöhungen konfrontiert» sei. 

«Nach aktueller Planung muss davon ausgegangen werden, dass per Ende des Jahres ein Liquiditätsbedarf von 267'000 Franken besteht, ohne dessen Sicherstellung bereits per Ende  November 2018 eine Zahlungsunfähigkeit droht. Gesamthaft beläuft sich dieser Nachtragskredit inklusive SUISA-Abgaben und Mittel für die Begleichung der Steuerschuld (MwSt.) somit auf CHF 298'000» heisst es in der Mitteilung.

Für die Fortführung des Landessenders ist der Kredit aus Sicht der Regierung zwingend notwendig. (ikr)

16. Okt 2018 / 16:57
Geteilt: x
3 KOMMENTARE
Neuer Intendant.?
Heute im Landtag: Wendelin Lampert voll des Lobes über M. Frommelt.
Heisst der neue Intendant von Radio L vielleicht bald Martin Frommelt ? Dass wäre dann schon ein fast filmreifes, abgekartetes Spiel...........
lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet 07.11.2018 Antworten Melden
Endless Story
Und weiter geht die unendliche Geschichte.... Licht aus und Türen zu, ist einzige Lösung.
lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet 16.10.2018 Antworten Melden
Herbert100
Reicht dieser Betrag? Meiner Meinung nach muss der Sender ein für alle Mal ausfinanziert oder wenn nicht, abgeschaltet werden.
lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet 16.10.2018 Antworten Melden

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistgelesen
13. November 2018 / 15:30
13. November 2018 / 08:00
12. November 2018 / 11:44
12. November 2018 / 15:24
Meistkommentiert
08. November 2018 / 13:22
09. November 2018 / 10:11
25. Oktober 2018 / 14:59
Aktuell
13. November 2018 / 23:51
13. November 2018 / 22:47
13. November 2018 / 22:24
13. November 2018 / 20:58
13. November 2018 / 20:28
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Wettbewerb
Schloss Vaduz
Zu gewinnen 1 Ravensburger Puzzle Schloss Vaduz
25.10.2018
Facebook
Top