• VU Parteivorstandssitzung, Schaan
    Der Parteivorstand informierte sich detailliert über die Schulbautenstrategie.  (Tatjana Schnalzger)

Grünes Licht für Schulbautenstrategie

In der kommenden Woche wird der Landtag eine zukunftsweisende Entscheidung zu treffen haben: Er behandelt die Schulbautenstrategie. Breite Unterstützung erhielt diese gestern vom VU-Parteivorstand.

Wird der Landtag die «unendliche Geschichte» rund um die Schulbauten des Landes in der kommenden Woche um weitere Jahre verlängern? Oder sorgt er dafür, dass endlich wieder einmal eine Erfolgsgeschichte geschrieben werden kann und Liechtenstein schon bald über einen ausreichenden, bedarfsgerechten und zukunftsorientierten Schulraum für die Jahre 2028 bis 2050 verfügt? Geht es nach dem VU-Parteivorstand, ist das Letztere der Fall. Er informierte sich gestern Abend im Seminarraum des Hotel Schaanerhof detailliert über die geplante Schulbautenstrategie und erhielt Informationen aus erster Hand: Von Bildungsministerin Dominique Gantenbein und Infrastrukturminister Daniel Risch.

Ein intensiver und komplexer Prozess
Seit über 20 Jahren stehen Schulraumplanung und -bauten auf der politischen Agenda, doch eine Lösung war bisher in weiter Ferne. Was möglich ist, wenn Bildungs- und Infrastrukturministerium in «roter» Hand sind, zeigen nun eindrücklich Dominique Gantenbein und Daniel Risch. Innerhalb von sechs Monaten ist es ihnen dank konstruktiver und produktiver Zusammenarbeit gelungen, einen Bericht und Antrag vorzulegen, der sich in der Regierung als mehrheitsfähig erwiesen hat und nun in der kommenden Woche dem Landtag vorgelegt werden kann. Es war ein intensiver und komplexer Prozess, gaben Gantenbein und Risch gestern unumwunden zu. Alleine schon, die Historie der letzten 20 Jahre aufzuarbeiten, erforderte viel Zeit und Geduld. Dass es sich gelohnt hat, davon ist der Parteivorstand überzeugt. Er kann sich kaum vorstellen, dass sich der Landtag gegen diese Strategie ausspricht. Naturgemäss gab es Fragen zu einzelnen Schulstandorten, Schülerzahlen oder den Provisorien, doch am Ende war man sich einig: Das ist ein gelungener Wurf. (dv)

Mehr in der Print- und ePaper-Ausgabe des «Liechtensteiner Vaterlands» vom Freitag, 23. Februar 2018.

22. Feb 2018 / 22:28
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistgelesen
12. Dezember 2018 / 05:00
12. Dezember 2018 / 09:46
11. Dezember 2018 / 14:46
11. Dezember 2018 / 11:24
Meistkommentiert
30. November 2018 / 06:00
30. November 2018 / 23:55
04. Dezember 2018 / 11:03
Aktuell
12. Dezember 2018 / 13:28
12. Dezember 2018 / 12:20
12. Dezember 2018 / 12:14
12. Dezember 2018 / 11:37
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Wettbewerb
fank
Zu gewinnen 5 x 2 Karten für das Konzert von Philipp Fankhauser mit der 11-köpfigen Band am Samstag. 19. Januar 2019, 20 Uhr, im SAL Schaan
12.11.2018
Facebook
Top