• Landtag 2016 April Mittwoch in Vaduz
    Regierungschef-Stellvertreter Thomas Zwiefelhofer hat die Abänderung des Asylrechts erfolgreich durch den Landtag gebracht. Die Vorlage wurde in zweiter Lesung einhellig verabschiedet.  (Daniel Schwendener)

Verschärftes Asylgesetz tritt im Januar in Kraft

Der Liechtensteiner Landtag der Abänderung des Asylgesetzes sowie des Gesetzes über die Ausländer einhellig zugestimmt. Damit wird zukünftig das Asylverfahren beschleunigt. Anträge von Personen aus sicheren Heimat- und Herkunftsstaaten werden direkt von der Regierung und damit schneller erledigt.
Vaduz. 

Der Hauptaugenmerk der Anpassungen im Aslyrecht liegt auf der schnelleren Abwicklung von Gesuchen von Wirtschafts- und Gesundheitsflüchtlingen. Denn in Liechtenstein haben nur Schutzbedürftige ein Recht auf Asyl. Bei Asylsuchenden aus sicheren Heimatstaaten, welche keine Aussicht auf Asyl in Liechtenstein haben, sollen künftig maximal sieben Tage bis zur Ausfertigung der Entscheidung vergehen. Weiters sollen Unzulässigkeitsentscheide Liechtenstein unattraktiver machen. Die Regierung erhofft sich mit diesen Massnahmen die maximale Dauer von Unzulässigkeits- bzw. Asylverfahren von heute mehr als zu halbieren. (red)

28. Sep 2016 / 15:41
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistgelesen
26. März 2019 / 11:51
26. März 2019 / 08:45
Meistkommentiert
19. März 2019 / 16:41
01. März 2019 / 18:27
Aktuell
27. März 2019 / 01:58
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Wettbewerb
weltall
Zu gewinnen 2 x 2 Karten für das Turnerkränzle "LAB*zers" am 29. März um 20 Uhr im Gemeindesaal in Balzers
14.03.2019
Facebook
Top