• Eröffnung Postmuseum Liechtenstein
    Freuen sich über das neue Schmuckstück: Museumsdirektor Rainer Vollkommer, Regierungsrätin Aurelia Frick, Stiftungsrätin Doris Beck und die beiden Kuratoren Sabina Braun und Hans-Peter Rheinberger.  (Sven Beham)

Postmuseum frisch renoviert

Nach mehreren Monaten Umbaupause erstrahlt das in die Jahre gekommene Postmuseum in Vaduz in neuem Glanz. Dank eines digitalen Briefmarkenkatalogs können neu alle 1950 in Liechtenstein erschienenen Briefmarken auch zuhause durchforstet werden.
Vaduz. 

Schon der Eingangsbereich des Postmuseums wirkt viel einladender als noch vor dem Umbau. Während auf der frontalen Wand ein Bildschirm eine Auswahl an Briefmarken zeigt, öffnet sich die Glastüre nach rechts in einen geräumigen Verkaufsladen. Wo vorher massenhaft Postkartenständer nah beieinanderstanden, präsentieren sich die Briefmarkenbögen nun fein geordnet hinter Glasvitrinen der Wand entlang. An der Verkaufstheke vorbei, betritt man die von Sabina Braun kuratierte Sonderausstellung zu historischen Postkarten «Von Weihnachten über Neujahr in den Frühling». Die Auswahl der Karten, die Anfang des 20. Jahrhunderts geschrieben wurden, ermöglichen einen Blick zurück in die Vergangenheit. Texte wie «Lieber Götti, es hat mich gefreut, dass du an meinen Geburtstag gedacht hast. Gruss von uns allen, Emmaline» oder «Herzliche Grüsse und Küsse von deinem August» zeigen, für welch kurze Botschaften Postkarten früher gebraucht wurden. Auch sind manche Besonderheiten zu entdecken, wie zum Beispiel, dass auf der Vorderseite der Karte zum Glückwunsch in winzig kleiner Schrift Nachrichten hinzugefügt wurden, während auf der leeren Rückseite nur die Adresse angebracht wurde. 

Sonderstempel und Postutensilien
Neben dem Bereich für die Sonderausstellungen gewähren in den restlichen Raumteilen mehrere Gegenstände einen Einblick in die Postgeschichte. So ist beispielsweise vor dem Abbild der alten Post in Schaan von 1915 eine Uniform der damals österreichischen Postboten im Land zu sehen wie auch ein altes Pöstlerfahrrad. Auf der gegenüberliegenden Seite des Raumes sind das Modell einer Postkutsche, alte Posthörner oder die historischen Schilder der Poststellen in Balzers (1920), Mauren (1925) oder Vaduz (1869) zu bestaunen. Dazwischen sind allerlei Unikate zu entdecken wie alte Briefwaagen, eine Reisedose für Briefmarken oder diverse Stempel zu besonderen Festtagen. Darunter findet sich ein Flugpost-Sonderstempel von 1930, einer zum 100. Geburtstag von Fürst Johann und einer zum 100-jährigen Jubiläum der Post. Auch dem Prozess der Herstellung einer Briefmarke wird genügend Platz eingeräumt. So zeigt nicht nur ein Film den Ablauf der Arbeitsschritte, sondern es sind auch Beispiele einer Hoch- und Tiefplatte, die Arbeitsgeräte eines Stahlstechers oder die verschiedenen Druckvorstufen zu sehen.

Fotostrecke: Neueröffnung Postmuseum Vaduz
Eröffnung Postmuseum Liechtenstein
Eröffnung Postmuseum Liechtenstein
Eröffnung Postmuseum Liechtenstein
Eröffnung Postmuseum Liechtenstein
Eröffnung Postmuseum Liechtenstein
Eröffnung Postmuseum Liechtenstein
Eröffnung Postmuseum Liechtenstein
Eröffnung Postmuseum Liechtenstein

Grossandrang beim Briefmarkenkatalog
Als weiterer Hingucker präsentiert die Philatelie ein «Best of» der heimischen Briefmarken. Dabei werden verschiedene Themenbereiche für die Motive abgedeckt, wie beispielsweise die Sport-, Wirtschaft-, Landschafts-, Verkehr- oder Kunstmarken, wie auch die verschiedenen Besonderheiten der Marken wie die Prägung, die Stanzung, der Einsatz von Spezialfarben oder die heutigen Klebemarken. Neben den vielen Ausstellungsgegenständen nehmen die digitalen Errungenschaften, hinter denen die meiste Arbeit steckt, nur einen kleinen Teil des Raumes ein. Dafür stiessen sie bei den Besuchern auf umso mehr Aufmerksamkeit. An einem Bildschirm verfolgten die Gäste gespannt die Route des Lindauer Boten und beim anderen durchforsteten sie einige der 1950 digitalisierten Briefmarken. Mit dem sogenannten digitalen Briefmarkenkatalog und den zahlreichen Hintergrundinformationen können sich Briefmarkensammler vermutlich stundenlang beschäftigen. (mk)

18. Dez 2018 / 21:36
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistgelesen
21. April 2019 / 13:37
20. April 2019 / 17:55
Meistkommentiert
17. April 2019 / 11:41
25. März 2019 / 14:59
01. April 2019 / 11:58
Aktuell
21. April 2019 / 18:23
21. April 2019 / 17:27
21. April 2019 / 17:06
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...

Wettbewerb
hierbeimir_Logo_basic
Zu gewinnen 1 Ravensburger Puzzle Schloss Vaduz
28.03.2019
Facebook
Top