• Der Räuber Hotzenplotz  K-Bum
    Andy Konrad liess mit Räuber Hotzenplotz mehrere lokale Schauspieler zu Höchstleistungen auflaufen.

Malbun mit Magie verzaubert

Am Mittwoch lud Regisseur Andy Konrad in Malbun zum Kindertheater Räuber Hotzenplotz ins K-Bum ein. Das starke sechsköpfige Ensemble begeisterte mit seiner humorvollen Darbietung nicht nur die zahlreichen Kinder, sondern auch die Erwachsenen.
Malbun. 

Anders als im Tal, liegt in Malbun richtig viel Schnee, was das Naherholungsgebiet in ein regelrechtes Winterwunderland verwandelt. Was wäre bei so viel Magie passender, als die Stimmung am Schopf zu packen und mit einer kleinen Märchenstunde aufzupeppen? Das muss sich auch der Liechtensteiner Schauspieler Andy Konrad gedacht haben, als er das Stück vom Räuber Hotzenplotz neu interpretiert hat. Auch wenn er selbst nicht auf der Bühne stand, sondern sich für die Regie und Technik verantwortlich zeigte, wurde es bezaubernd im K-Bum.

Fotostrecke: Räuber Hotzenplotz K-Bum
Der Räuber Hotzenplotz  K-Bum
Der Räuber Hotzenplotz  K-Bum
Der Räuber Hotzenplotz  K-Bum
Der Räuber Hotzenplotz  K-Bum
Der Räuber Hotzenplotz  K-Bum
Der Räuber Hotzenplotz  K-Bum
Der Räuber Hotzenplotz  K-Bum
Der Räuber Hotzenplotz  K-Bum
Der Räuber Hotzenplotz  K-Bum
Der Räuber Hotzenplotz  K-Bum

Die gestohlene Kaffeemühle
Als der Vorhang vor den strahlenden Kinderaugen langsam zur Seite wich, sang die Grossmutter, gespielt von Anita Foser, das bekannte Kaffeelied mit einem abgeänderten Text, der den leicht rassistisch gefärbten Begriff «Muselmann» aussen vor liess. Während ihre zwei Enkel noch kurz süsse Sahne besorgen sollten, kam der böse Räuber Hotzenplotz, verkörpert durch Zeno Langenbahn, und stahl ihr ihre geliebte Kaffemühle und die Odyssee zur Rückgewinnung des Diebesguts nahm ihren Lauf. Ihre beiden Enkel, der Wörter-verdrehende Kasper, dargestellt von Mathias Guggenberger, und der etwas dümmliche Seppl, interpretiert von Noah Schädler, heckten einiges aus, um dem Räuber auf die Schliche zu kommen. Während Kurt Hasler als Wachtmeister Dimpfelmoser eher Interesse an einer Liebschaft mit der Grossmutter hegte, war Erfindergeist gefragt, denn der Beamte machte keinen Hehl daraus, dass der gewiefte Räuber ihm immer einen Schritt voraus ist. Das merkten auch die Jungs, denn kaum hatten sie die Höhle des Diebes betreten, waren sie gefesselt und mussten Hotzenplotz gehorchen.

Gute und auch schwarze Magie
Kasper, der sich als Seppl getarnt hatte, verschlug es ins Zauberschloss der Hexe Petersilia Zwaquelfrau, welche laut und authentisch von Elena Oehry dargestellt wurde. Ihre magischen Kräfte hatte sie durch das Verbannen der Fee Amarlis in den Spiegel erlangt, welche Kasper mit schlauen Tricks befreite, wodurch ihm Anita Foser, die in einer Doppelrolle zu sehen war, drei Wünsche gewährte, was dann doch zu einem Happy End und den bösen Räuber hinter Gitter führte. Wie so oft in der Mär- chenwelt, siegte die gute, weisse Magie über die böse schwarze. Diese Zauberkraft griff auch auf das Publikum über und liess es träumen. Durch die vielen Interaktionen mit den Kids entstanden immer wieder einzigartigeMomente und die Kleinen fühlten sich als wichtigenTeil des Ganzen. Das dynamische Werk glänzte durch kurze, lebhafte Gesangseinlagen, imposante Slapstickmomente, gespickt mit Wortspielereien und vor allem durch die kleinen technischen Finessen voller Zauber. Auch wenn die Hauptfigur Kaspar noch einen vierten Wunsch von der befreiten Fee zugut gehabt hätte, er hätte diesen wohl kaum eingelöst, denn nicht nur die Familien und die Kinder waren richtig verzaubert von diesem Theaterstück, auch jede und jeder des Schauspielensembles strahlte über das ganze Gesicht.

Das Stück, inszeniert von Andy Konrad, versprüht im Winterwunderland Malbun noch bis zum 4. Januar fast täglich einen Hauch Magie, welche es auch schafft, Erwachsene zu verzaubern. (ci)

 
27. Dez 2018 / 10:12
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistgelesen
22. Februar 2019 / 16:44
23. Februar 2019 / 15:33
23. Februar 2019 / 12:02
23. Februar 2019 / 21:50
Meistkommentiert
13. Februar 2019 / 10:37
21. Februar 2019 / 08:33
24. Januar 2019 / 08:07
Aktuell
23. Februar 2019 / 23:33
23. Februar 2019 / 22:45
23. Februar 2019 / 21:50
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Wettbewerb
Malbun
Wöchentlich Tageskarten der Skigebiete in der Region zu gewinnen
04.01.2019
Facebook
Top