­
­
­
­

Jugendlicher nach Badeunfall in Kriessern verstorben

Am Freitagabend ist im Baggersee in Kriessern ein 15-jähriger Jugendlicher beim Baden ertrunken.
Im Baggersee in Kriessern ist am Freitagabend ein 15-Jähriger ertrunken.
Die Kantonspolizei St.Gallen hat am Freitagabend kurz vor 20.10 Uhr die Meldung erhalten, dass seit einigen Minuten ein Jugendlicher nicht mehr auffindbar und vermutlich unter Wasser sei. Aufgrund dieser Meldung wurden mehrere Patrouillen und Rettungskräfte aufgeboten.

Wie sich herausstellte, traf sich der in der Region wohnhafte, 15-jährige Deutsche am Abend mit einer Kollegin und drei Kollegen am Baggersee, um zu schwimmen. Die Gruppe schwamm zum Floss in der Mitte des Sees und verweilte dort ein paar Minuten. Plötzlich wurde der Jugendliche nicht mehr gesehen. Nach intensiver Suche konnte ein privater Taucher den 15-Jährigen kurz nach 20.20 Uhr in einer Tiefe von sieben Metern finden und an die Oberfläche bringen. Trotz der sofort eingeleiteten Reanimation und der Überführung ins Spital durch die Rega, verstarb der Jugendliche wenig später.

Nebst mehreren Patrouillen der Kantonspolizei St.Gallen standen ein Rettungsteam mit Notarzt, die Rega, die Feuerwehr Oberriet sowie die  SLRG-Wasserrettung Mittelrheintal und ein Team der Psychologischen Ersten Hilfe im Einsatz. Der genaue Unfallhergang wird unter der Leitung der Staatsanwaltschaft St.Gallen abgeklärt. (kaposg)

Lädt

Schlagwort zu Meine Themen

Zum Hinzufügen bitte einloggen:

Anmelden

Schlagwort zu Meine Themen

Hinzufügen

Sie haben bereits 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

Entfernen

Um «Meine Themen» nutzen zu können, stimmen Sie der Datenspeicherung hierfür zu.

Zustimmen

Kommentare
0 Kommentare
Kommentare hinzufügen
Noch Zeichen

Um Kommentare zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein!

Wenn Sie noch keinen Account haben, füllen Sie bitte die notwendigen Daten für eine Registrierung aus. Sie werden automatisch eingeloggt und können anschliessend Ihren Beitrag verfassen.

Anmelden oder registrieren

oder

­
­