­

Hassler und Vetsch holen sich die Titel

Bei den Internationalen Mehrkampfmeisterschaften der Schwimmer setzten sich die Favoriten auf den Landesmeistertitel durch.

Am Sonntagabend erfolgte die Bestätigung von Thomas Meier, dem Präsidenten des Liechtensteiner Schwimmverbandes: Neuer Teilnehmerrekord mit über 230 Athleten. Die tolle Atmosphäre rund um das Becken sorgte ebenfalls für stahlende Gesichter. Dies hatte aber auch mit dem attraktiven Austragungsmodus zu tun, der von den Zuschauern sehr gut angenommen wurde. Dies galt vor allem für die K.-o.-Bewerbe, bei welchen nach jedem Lauf der Letzte ausschied, bis es schlussendlich zu einem alles entscheidenden Showdown kam. Auch der Umstand, dass für den Titelgewinn zum einen die höchste Gesamtpunktzahl nach Fina-Punkten erreicht werden und zum anderen in allen Schwimmbewerben (Delfin, Rücken, Crawl, Brust und Vierlagen) eine gültige Wertung vorliegen musste, sorgte für Spannung. Somit galt es für alle Schwimmer, die Konzentration bis zum letzten Lauf hoch zu halten, denn schon ein kleiner Fehler am Start oder bei einer Wende kann das Klassement und die eigenen Träume über den Haufen werfen.

Nachwuchs ist gut in Form
Spannend zu und her ging es wie immer in der Wertung der Nachwuchsschwimmer in den Kategorien Junioren und Jugend. In der Jugendkategorie sind die Titelträger Shania Aepli (Mädchen) und Edgar Bloch (Knaben), während Hermine Bloch und Leander Erne die Juniorenkategorien auch auf internationaler Ebene klar dominierten. Die beiden dürften ein Versprechen für die Zukunft sein. Ob der Liechtensteiner Nachwuchs dereinst in die Fussstapfen von Hassler, Meier und Vetsch tritt, wird sich aber erst zeigen, denn bis dahin sind noch etliche Schwimmkilometer zurückzulegen. Nationaltrainer Tobias Heinrich zeigte sich sehr zufrieden mit den Leistungen aller Nachwuchsschwimmer.  Trotzdem haderte er mit den Bedingungen in Eschen. «Es war nicht ganz optimal hier, denn wir wünschen uns seit Jahren, dass die Luft- und die Wassertemperatur tiefer wird. Es ist schon sehr kreislaufbelastend für den Körper und wir schwimmen so in höheren Belastungszonen. Das hat dann auch Folgen für die Atmung und die Sauerstoffbereitstellung», so der 44-jährige Deutsche, der sich trotz allem über den sehr gelungenen Auftakt freute und das Positive in die kommende Saison mitnehmen wird.

Special Olympics mit am Start
Auch die Wettkämpfe der Special Olympics Liechtenstein sind mittlerweile zu einem festen Bestandteil  geworden und bei diesem Anlass nicht mehr wegzudenken. Die Schwimmer der Special Olympics nutzten die Malbuner Mehrkampfmeisterschaften, um ihrerseits einen Wettkampf vor einer tollen Kulisse zu absolvieren.

Hassler und Vetsch ohne Probleme
Julia Hassler schwamm bei ihrer Teilnahme nur die Vorläufe, die ja auch in die Wertung kamen. «Es war mit meinem Trainer so abgesprochen, dass ich nur die Vorläufe am Morgen schwimme, dort aber das Beste heraushole», so Liechtensteins Topschwimmerin, die Mitte Oktober für einen Monat ein Höhentrainingslager in Sierra Nevada (USA) absolvieren wird, um danach die Deutschen Meisterschaften und die Kurzbahn-EM in Glasgow (SCO) in Angriff zu nehmen. Bei den Herren kam Patrick Vetsch zu einem weiteren Landesmeistertitel, da er von der Abwesenheit des letztjährigen Siegers profitierte.  Christoph Meier verzichtete aus familiären Gründen auf eine Teilnahme und so kam Patrick Vetsch praktisch konkurrenzlos zu einem weiteren Titel.  Vetsch überraschte im Anschluss daran mit seinem Rücktritt.

Der Präsident des Liechtensteiner Schwimmverbandes, Thomas Meier, zeigte sich nach den Wettkämpfen ebenfalls erfreut über die gelungene Austragung und die gezeigten Leistungen in Eschen. «Es war ein gedrängtes Programm und wir konnten alles reibungslos über die Bühne bringen.» Nicht unerwähnt liess der Präsident, dass er etliche freiwillige Helfer zur Hand hatte, die ihn bei der Umsetzung dieser Meisterschaften tatkräftig unterstützten. Ihnen allen sprach er seinen herzlichen Dank und ein grosses Kompliment aus. (bugu)

11697 11697 11697 11697 11697 11697 11697 11697 11697 11697

Schlagwörter

Lädt

Schlagwort zu Meine Themen

Zum Hinzufügen bitte einloggen:

Anmelden

Schlagwort zu Meine Themen

Hinzufügen

Sie haben bereits 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

Entfernen

Um «Meine Themen» nutzen zu können, stimmen Sie der Datenspeicherung hierfür zu.

Zustimmen

Kommentare
0 Kommentare
Kommentare hinzufügen
Noch Zeichen

Um Kommentare zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein!

Wenn Sie noch keinen Account haben, füllen Sie bitte die notwendigen Daten für eine Registrierung aus. Sie werden automatisch eingeloggt und können anschliessend Ihren Beitrag verfassen.

Anmelden oder registrieren

oder

Ähnliche Artikel

Räbabar im neuen Glanz
#näherdran Mauren-Schaanwald
Unter Katrin Stump und Rolf Bleisch wird heute das traditionelle Gasthaus Hirschen in Mauren inklusive Räbabar wiedereröffnet. 
vor 2 Stunden
Die Aussenansicht überzeugt vor allem auch mit den drei Bögen beim Eingangsbereich.
#näherdran Mauren-Schaanwald
Im März 2019 wurde mit dem 7,5-Millionen-Projekt gestartet. Im November soll der erneuerte Gemeindesaal in Mauren eröffnet werden.
vor 9 Stunden
#näherdran Mauren-Schaanwald
Der Schaanwälder Matthias Kaiser bereitet sich auf die nächste Weltmeisterschaft von Sailability, einer Segelorganisation für Menschen mit ...
vor 9 Stunden
­
­