­
­
­
­

Wenn der Garten ins Wohnen integriert ist

Das Einfamilienhaus der Familie Hofmänner in Ruggell besticht durch die Integration des Aussenbereichs als Teil der Wohn­fläche, welche der Familie besonders in der warmen Jahreszeit zugutekommt. Die Bauherrin ist eine passionierte Gärtnerin und daher spielte die Gestaltung des Aussenraumes eine grund­legende Rolle bei der Planung des Hauses. Entstanden ist ein charmantes, kompaktes und raffiniertes Haus, das einen starken ­Bezug zum Garten hat.
(Bild: Marc Lins)
(Bild: Marc Lins)
(Bild: Marc Lins)

Das moderne Einfamilienhaus in Ruggell vereint zwei zentrale Themen: Wohnen und Garten. Ziel der Architekten war es, keinen solitären Baukörper zu bauen, der einen Zaun benötigt, um Privatsphäre zu schaffen, sondern vielmehr eine Verschmelzung von beiden Komponenten. Entstanden ist daraus ein Haus, das den Garten umfasst und bewusst einen introvertierten Aussenraum erzeugt. Der Aussenraum wird im Osten durch das auskragende Obergeschoss mit dem darunter befindlichen gedeckten Sitzplatz und gegen Westen hin durch den Carport gebildet. Die Blicke vom ebenerdigen Wohnbereich werden gezielt auf die Gebirgsketten gerichtet. Mittels Begrünung durch Bäume und Büsche werden die angrenzenden Häuser geschickt ausgeblendet. Den Mittelpunkt des Wohnbereichs bildet die Küche als Zentrum. Der Blasenbaum im Hof prägt nicht nur die Räume im Erdgeschoss, von denen aus gesehen er immer präsent ist, sondern auch die Räume im Obergeschoss. Um die Verschmelzung von Haus und Garten zu stärken, haben die Bauherren auf natürliche Materialien gesetzt und die Gestaltung des Gartens mit grosszügigen Kiesflächen und zahlreichen Pflanzenbeeten im Innenbereich fortgesetzt. Der geschliffene Unterlagsboden, die furnierten Einbauten in Eiche und die warmen Farbtöne erzeugen eine natürliche, warme Atmosphäre.

 

Ein Haus mit Wohlfühl-Charakter
Im Obergeschoss befindet sich neben allen privaten Räumen ein überhöhter Vorraum, der als gemeinschaftlicher Arbeits- und 
Musizierraum dient. Dank des überbreiten Gangs wurde ein Treffpunkt für die Familienmitglieder geschaffen. Der Gang wurde zu einer nutzbaren Fläche umgewandelt. Die überhohen Bücherregale geben dem Raum einen besonders lebhaften Charakter. Alle Schlafzimmer sind zum Hof hin nach Süden ausgerichtet. Die grossflächige Verglasung lässt von jedem Zimmer aus die Bepflanzung im Hof spürbar werden. Das Elternschlafzimmer mit eigenem Badezimmer verfügt über ein eigenes Sonnendeck mit Lounge zum Verweilen. Eine schmale Aussentreppe verbindet diese Aussichtsterrasse mit dem Garten.

Zentrumsnah und trotzdem in sich geschlossen
Das nahezu ebene Grundstück, auf dem das Haus errichtet wurde, befindet sich in Zentrumsnähe. Das Einfamilienhaus ist über die Spiegelstrasse erschlossen, die westseitig an der Parzelle vorbeiführt. Der Zugang sowie alle Nebenräume sind im Erdgeschoss zur Spiegelstrasse hin orientiert, wodurch eine grosse Privatsphäre vom Wohnbereich erreicht wird. Das architektonisch sehr ansprechende Wohnhaus ist als Massivbau mit gedämmter Putzfassade ausgeführt. Durch die flache Neigung des Dachs haben sich die Bauherren für ein Metalldach entschieden. Die Wärmeerzeugung erfolgt mittels einer Luftwärmepumpe. Da der Grundwasserstand sehr hoch ist, haben sich die Bauherren dafür entschieden, auf einen aufwendigen und teuren Keller zu verzichten. Das Brauchwarmwasser wird durch den zentralen Boiler im Technikraum bereitgestellt. Eine Anschlussmöglichkeit für eine allfällige spätere Installation einer Photovoltaikanlage ist ebenfalls vorgesehen. (lb)

Lädt

Schlagwort zu Meine Themen

Zum Hinzufügen bitte einloggen:

Anmelden

Schlagwort zu Meine Themen

Hinzufügen

Sie haben bereits 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

Entfernen

Um «Meine Themen» nutzen zu können, stimmen Sie der Datenspeicherung hierfür zu.

Zustimmen

Kommentare
0 Kommentare
Kommentare hinzufügen
Noch Zeichen

Um Kommentare zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein!

Wenn Sie noch keinen Account haben, füllen Sie bitte die notwendigen Daten für eine Registrierung aus. Sie werden automatisch eingeloggt und können anschliessend Ihren Beitrag verfassen.

Anmelden oder registrieren

oder

Ähnliche Artikel

Ein Haus mit Aussicht in Mauren
Offen, wo die Privatsphäre es zulässt und die Aussicht sich auszahlt – geschlossen, wo Einblicke unerwünscht sind.
08.06.2020
Die Familie ist für sie das Allerwichtigste. Imelda Hasler liebt gesellige Runden, ist begeisterte Wanderin und eine leidenschaftliche Köchin.
30.08.2020
Seit einiger Zeit sind die sogenannten «Tiny Houses», die Minihäuser ein Trend, der immer öfter zur Sprache kommt.
12.05.2020
­
­