­
­
­
­

Projekt «Im Zentrum» in Schaan gibt zu reden

Die Neubaupläne sorgen in Schaan zwar für Gespräche – das Projekt «Im Zentrum» kann als zukünftiger Treffpunkt aber auch neue Lebensqualität bieten.
Das Projekt «Im Zentrum» ist zwischen dem «Rössle» und der LKW-Filiale geplant und soll als Begegnungsort genutzt werden. (Bild: Confida)

Ein attraktiver und belebter Ort soll in Schaan zwischen dem «Rössle» und der LKW-Filiale entstehen. Ein Platz mit angrenzenden Geschäften, wo man sich trifft, miteinander redet und sich austauscht. Bereits jetzt sorgt das zweistellige Millionenprojekt «Im Zentrum», welches von der Confida realisiert wird, für Gesprächsstoff. 

Durch den Umzug von Foto Kaufmann und der Schliessung des griechischen Imbiss Zeus sehen viele dem Projekt mit gemischten Gefühlen entgegen. Zwar könne Harald Beck von der Immobilienfirma Confida dies verstehen, dafür gebe es jedoch keinen Grund. Dass die meisten beteiligten Parteien bereits jetzt schon reagierten und eine alternative Lösung für sich gefunden hätten, sei Resultat der frühzeitigen In­formation an die beteiligten Personen. «Bis jetzt hat noch niemand eine Kündigung er­hal­ten, denn der Abriss ist frühestens für das 4. Quartal geplant», erklärt Beck. 

Dort wohnen können, wo Leben passiert
Der geschäftsführende Direktor der Confida Immobilien sieht dem geplanten Projekt positiv entgegen: «Wo etwas verschwindet, entsteht etwas Neues.» Durch die geplante Anlage, welche aus zwei Gebäuden und einem Platz mit Sitzgelegenheiten besteht, gewinnt die Bevölkerung mehr Lebensqualität. Zwar müssen die Gebäude der ehemaligen LLB-Filiale sowie die alte Metzgerei Hilti zugunsten des Projektes weichen. Dafür entstehen in den Erdgeschossen der neuen Gebäude publikumsattraktive Flächen für fünf kleinere Verkaufsgeschäfte zu je 90 bis 100 Quadratmetern und eine grosse Retail- respektive Verkaufsfläche mit wei­teren Geschäften.

In den oberen Etagen sind in einem Gebäude viele altersgerechte Wohnun­gen geplant. Im anderen Gebäude sollen vorwiegend kompakte Wohnungen entstehen, welche für die jüngere und ältere Generation ebenso geeignet sind. Da alles sehr zentrumsnah sei, wären die Wohnungen für beide Generationen attraktiv, betont Beck. «Dadurch wird das Zentrum von Schaan weiter belebt und auch für das Publikum zu einem beliebten Treffpunkt.»

In einem dritten Teil habe es in den Gebäuden auch Platz für Dienstleistungs- und Büroflächen, führt Beck weiter aus und ergänzt: «Ab 2022 entstehen viele weitere Geschäfte am Standort, und es ist ja auch nicht ausgeschlossen, dass sich bestehende Geschäfte und Institutionen wieder am alten Standort einfinden und beheimaten.» (no)

 

Lädt

Schlagwort zu Meine Themen

Zum Hinzufügen bitte einloggen:

Anmelden

Schlagwort zu Meine Themen

Hinzufügen

Sie haben bereits 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

Entfernen

Um «Meine Themen» nutzen zu können, stimmen Sie der Datenspeicherung hierfür zu.

Zustimmen

Kommentare
0 Kommentare
Kommentare hinzufügen
Noch Zeichen

Um Kommentare zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein!

Wenn Sie noch keinen Account haben, füllen Sie bitte die notwendigen Daten für eine Registrierung aus. Sie werden automatisch eingeloggt und können anschliessend Ihren Beitrag verfassen.

Anmelden oder registrieren

oder

Ähnliche Artikel

Epic ist der erste "richtige" Börsengang in diesem Jahr. (Archivbild)
Die Immobiliengesellschaft Epic Suisse konkretisiert ihren Gang an die Schweizer Börse. Dieser soll am 1.
22.09.2020
Die Schurken
Unter dem Motto «Leichten Sinnes» gibt es am 20. September zum Tag der Menschen mit Demenz ein Konzert mit den «Schurken».
09.09.2020
industry 4.0: Young engineer works with a head-mounted display
Die Arbeitswelt befindet sich im Umbruch. Die Globalisierung, Digitalisierung und demografische Entwicklung der Bevölkerung verändern die Art und ...
20.09.2020
­
­