• Grundstücksverkauf
    Die Gemeinde kauft Grundstücke im Gebiet Heiligkreuz.  (Tatjana Schnalzger)

Vaduz kauft Grundstücke für 13 Millionen

Die Gemeinde Vaduz nutzt die Gelegenheit und erwirbt eine grössere Grundstücksfläche an zentraler Lage. Geplant ist der Bau von altersgerechten Wohnungen.
Vaduz. 

Das Wohnen im Alter ist ein Thema, welches zurzeit in vielen Gemeindenstuben intensiv diskutiert wird. Dabei gilt es, verschiedensten Bedürfnissen gerecht zu werden, denn gerade in diesem Bereich sind die Anliegen höchst unterschiedlich. Dazu kommt, dass es gerade hierzulande schwierig ist, geeigneten Baugrund für solche Projekte zu finden. 
Der Gemeinde Vaduz bot sich nun die Gelegenheit, solch einen Baugrund zu kaufen. Es geht um verschiedene zusammenhängende Parzellen im Gebiet «Heiligkreuz», westlich der Hauptstrasse, hin zum «Giessen». Die insgesamt 933 Klafter hat die Gemeinde für 13,1 Millionen Franken erworben. Zwei weitere Parzellen, die unmittelbar daran angrenzen, stehen vorerst nicht zum Verkauf. Gespräche mit der Eigentümerin haben jedoch gezeigt, dass Interesse besteht. Die Eigentümerin zeigte sich zu einer Projektmitwirkung und im Zuge dessen zu einem Tauschgeschäft mit noch zu definierenden Optionen offen. 

Alterswohnungen mit Dienstleistungen
Die Idee, die nun vordergründig im Raum steht, ist ein Projekt mit Alterswohnungen und ergänzenden Dienstleistungen. So könnte es zum Beispiel Räume für Arztpraxen, einen Coiffeur oder Kurslokalitäten geben. All das ist aber noch nicht spruchreif. Für die Gemeinde ging es bei diesem Kauf in erster Linie darum strategisch und vorausschauend zu handeln. Im Vordergrund steht dabei das Sichern solcher Grundstücke, die für die Realisation eines solchen Projekts wichtig sind. Gleichzeitig wirkt die Gemeinde Vaduz aber an einer Machbarkeitsstudie «Wohnen: barrierefrei – sozial – sicher» mit. Diese Studie soll Umsetzungskonzepte zu den Themen «Gesetzgebung und Förderung altersgerechten Wohnens» erstellen. 
Auch andere liechtensteinische Gemeinden nehmen an dieser Machbarkeitsstudie teil. Das Ergebnis ist noch ausstehend und soll mit Umfragen und Vorträgen im kommenden Jahr unterlegt werden. Was nun aber wirklich mit diesen Parzellen passiert, ist noch offen. Im Protokoll der Gemeinde heisst es dazu, dass eine ausschliessliche Zweckbindung nicht vorgesehen sei. (ts)

20. Dez 2017 / 22:23
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistgelesen
11. Dezember 2018 / 14:46
11. Dezember 2018 / 11:24
11. Dezember 2018 / 16:36
11. Dezember 2018 / 10:50
11. Dezember 2018 / 16:43
Meistkommentiert
30. November 2018 / 06:00
30. November 2018 / 23:55
04. Dezember 2018 / 11:03
Aktuell
11. Dezember 2018 / 18:42
11. Dezember 2018 / 17:32
11. Dezember 2018 / 17:17
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Wettbewerb
GOSPEL
Zu gewinnen 3 x 2 Karten für das Konzert am Donnerstag, 20. Dezember um 20 Uhr im SAL, Schaan
19.11.2018
Facebook
Top