• Am heutigen Montag läuft die Frist zur Ergreifung des Referendums ab: Bis zum Abend muss Daniel Feger die Unterschriften eines Sechstels aller Stimmberechtigten sammeln, damit das Referendum gegen die Sanierung und Erweiterung der Sportanlage Blumenau in Triesen zustande kommt.

Referendum gegen den Ausbau des Freitzeitparks Blumenau

Am 11. Dezember 2018 hat der Gemeinderat Triesen einen Verpflichtungskredit von 6,7 Millionen Franken für die Sanierung und Erweiterung des Sport- und Freizeitparks Blumenau gesprochen. Dagegen will Daniel Feger das Referendum ergreifen. Er sammelt seit dem 7. Januar Unterschriften gegen das Projekt.
Triesen. 

Auf der Homepage www.referendum.li erklärt Feger, dass für ihn eine Sanierung der bestehenden Sportanlagen unbestritten ist. Die Erweiterung ist für ihn aber so nicht sinnvoll. «Das Projekt ist unausgereift, überladen und nicht nachhaltig», schreibt Daniel Feger.

Zudem erscheinen ihm die Baukosten von fast sieben Millionen Franken viel zu hoch. «Es ist nichts erkennbar, was visionär und innovativ wäre. Besser investieren wir in einen Naturpark Triesen, der das Freizeit-, Naherholungs- und Sportbedürfnis besser in Einklang bringt», so Feger.

Er fordert ein abgeändertes und nachhaltiges Projekt und keinen «Schnellschuss». Damit es zur Volksabstimmung kommt, muss Feger bis am 14. Januar mindestens 437 Unterschriften sammeln. (sap)

10. Jan 2019 / 09:44
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistgelesen
22. September 2019 / 15:21
22. September 2019 / 15:08
21. September 2019 / 17:51
Meistkommentiert
02. September 2019 / 10:36
04. September 2019 / 08:04
17. September 2019 / 11:00
Aktuell
22. September 2019 / 20:30
22. September 2019 / 18:54
22. September 2019 / 18:28
22. September 2019 / 17:33
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...

Wettbewerb
Halloween
Zu gewinnen 5 x 2 Tickets für das gruseligste Festival der Schweiz am 2. November in der Markthalle Sargans
12.09.2019
Facebook
Top