• Die Segway-Touren stossen bei Einheimischen auf wenig Interesse.

«Liechtensteiner haben vermutlich Angst»

Seit Sommer 2016 bietet die Firma «FahrSpass» geführte Segway-Touren in und um Vaduz herum an. Die Touristen freut’s. Einheimische Gäste blieben bislang aber aus, was sich in den Geschäftszahlen des Unternehmens niederschlägt.
Vaduz. 

In Luzern, Zürich, Basel, Interlaken und sogar am Flughafen Zürich werden Segway Touren angeboten. Die elektrisch angetriebenen Transportmittel erfreuen sich grosser Beliebtheit und bieten neue Möglichkeiten, eine Stadt oder einen Ort zu entdecken. Seit zwei Jahren flitzen Segways auch in Liechtenstein umher. Mario Marxer und Volker Frommelt haben sieben Segways gekauft und ihr grosses Hobby zu einer neuen Geschäftsidee gemacht. Mit der FahrSpass GmbH bieten die beiden Liechtensteiner geführte Touren und Geschicklichkeitsparcours an oder vermieten ihre Segways. Der grosse Andrang blieb bisher aber aus. Rote Zahlen sind die Folge.

Zu gefährlich und ein Kinderspielzeug

«Bislang nutzen vor allem Touristen, Hotelgäste sowie Geschäfte und Familien mit ausländischen Gästen unsere Angebote», sagt Volker Frommelt, Geschäftsleiter der FahrSpass GmbH. Diese Kunden möchten in erster Linie das Land besser kennenlernen und ohne grosse Anstrengungen nach Schloss Vaduz gelangen. Einheimische zeigen hingegen nur sehr wenig Interesse. «Sie haben vermutlich Angst, mit den Segways zu fahren. Das ist aber absolut unbegründet. Segways sind extrem sicher», so Frommelt. Im Gegensatz zu anderen elektrisch angetriebenen Transportmitteln sind sie in Liechtenstein und der Schweiz offiziell auf Strassen zugelassen.

Zusätzlich haben die Anbieter der Touren mit dem Vorurteil zu kämpfen, dass es sich bei den Segways um Kinderspielzeug handle:  «Das ist jedoch falsch. Man darf sie erst ab dem 15. beziehungsweise 17. Lebensjahr fahren», erklärt der Geschäftsleiter.

Die Ausgaben übersteigen bisher die Einnahmen

Ein neuer Segway kostet um die 9000 Franken – dementsprechend war die Erfüllung ihres Traumes für die beiden Liechtensteiner mit teuren Anschaffungen verbunden. Obwohl gebrauchte Geräte billiger wären, kommen diese für das Unternehmer-Duo  nicht in Frage, wie Frommelt sagt: «Wir fahren ausschliesslich mit neuen Segways». Das hat aber zur Folge, dass die Ausgaben mit den Einnahmen nicht gedeckt werden können. Frommelt spricht von einem klaren Minusgeschäft. «Zum Glück müssen wir nicht davon leben», meint der Geschäftsleiter. Sowohl für Frommelt wie auch für Marxer ist die FahrSpass GmbH in erster Linie ein Hobby das ihnen ermöglicht, ihrer Leidenschaft nachzugehen.  Auf die Geschäftsidee seien sie gestossen, als sie vor einigen Jahren in Tirol und München an einer geführten Tour teilnahmen. «Wir waren sofort mit dem Segway-Virus infiziert und dachten, dass Liechtenstein dafür prädestiniert wäre», sagt Frommelt. Wie es nun aber weitergehen wird, steht noch in den Sternen. Frommelt und Marxer wollen zuerst das Jubiläumsjahr 2019 abwarten, bevor über die Zukunft der Firma entschieden wird. «Unser Wunsch wäre es, dass das Geschäft zumindest nach fünf Jahren selbsttragend ist», so der Geschäftsleiter. 

Individuelle Touren rund um Vaduz

Die von Frommelt und Marxer angebotenen Segway-Touren sind geführt. Zudem gibt es Geschicklichkeitsfahren in Parcours, das ebenfalls von einem der beiden Liechtensteiner betreut wird. «Die Touren führen vor allem durch und um Vaduz herum bis zum Schloss hoch. Wir haben  eine schriftliche Vereinbarung mit dem Fürstenhaus», erklärt Frommelt. Die Touren werden individuell zusammengestellt und dauern mindestens eineinhalb Stunden. Für diesen Zeitraum bezahlen die Gäste jeweils 99 Franken. Währenddessen kann nach belieben stundenweise verlängert werden. Das kostet zusätzlich 36 Franken pro Person und Stunde. An den Stopps werden die Geschichte Liechtensteins und des Fürstenhauses Stück für Stück erklärt. «Wir fahren nicht nur in Vaduz sondern in der ganzen Region», sagt Frommelt. (jka)

24. Aug 2018 / 18:33
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistkommentiert
09. November 2018 / 10:11
14. November 2018 / 05:00
18. November 2018 / 12:38
Aktuell
19. November 2018 / 20:30
19. November 2018 / 19:02
19. November 2018 / 18:31
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Wettbewerb
Lova Center
Zu gewinnen einen Lova Einkaufsgutschein im Wert von 50 Franken.
25.10.2018
Facebook
Top