• DLZ Sonne Triesen
    Beschwerde wird inhaltlich nicht behandelt  (Archiv)

Weiteres Bekenntnis zu «DLZ Sonne»

In einer Sondersitzung genehmigte der Triesner Gemeinderat erneut den Gestaltungsplan «DLZ Sonne» mit 9 zu 2 Stimmen und wies damit die Beschwerde der Einsprachewerber ab.
 
Basis dieses neuerlichen Entscheids bildet ein unabhängiges Expertengutachten, welches die so genannte «ortsbauliche Begründetheit» des Projekts klar bescheinigt. Der Staatsgerichtshof hatte in seiner letzten Entscheidung im Rechtsstreit um den Gestaltungsplan «DLZ Sonne» alle Beschwerdepunkte abgewiesen, verlangte aber gleichzeitig abschliessend, dass ein externes Expertengutachten die «ortsbauliche Begründetheit» des Projektes vertieft untersuche, damit der Gemeinderat erneut über den Gestaltungsplan befinden kann.
 
Alle anderen – von den Privateigentümern des Grundstücks und den Einsprachewerbern – kontrovers betrachteten Punkte konnten von den involvierten Gerichten im Verfahrensgang bereits abschliessend geklärt werden. Das nun vorliegende Expertengutachten eines unabhängigen Sachverständigen bescheinigt dem Gestaltungsplan «DLZ Sonne» klar die so genannte «ortsbauliche Begründetheit». 
 
Der Gemeinderat hat sich im Sinne des grossen Interesses am Projekt und zur Transparenz nach aussen einhellig dazu entschlossen, das Expertengutachten zu veröffentlichen. Die vollständige Fassung des Gutachtens ist auf der Gemeindewebsite www.triesen.li publiziert und kann eingesehen oder heruntergeladen werden. (pd/red)
22. Sep 2016 / 11:44
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistkommentiert
10. Oktober 2018 / 10:07
Aktuell
18. Oktober 2018 / 20:11
18. Oktober 2018 / 19:40
18. Oktober 2018 / 18:54
18. Oktober 2018 / 17:40
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Wettbewerb
Büxi
Zu gewinnen 2 x 2 Karten für die Lesung von Marco Büchel "Kalte Füsse" am Dienstag, 23. Oktober, 20 Uhr im Schlösslekeller
06.09.2018
Facebook
Top