­
­
­
­
Abo

Weniger Lohnunterschiede - aber dennoch mehr Diskriminierung?

Die Lohnunterschiede von Männern und Frauen in der Schweiz sind kleiner geworden. Diese good News des Bundes widersprechen jedoch die Gewerkschaften. Sie lesen aus denselben Zahlen einen Anstieg der Diskriminierung heraus. Kritik kommt auch von Arbeitgebern.
Peter Walthard
Von Gewerkschaftsseite werden seit längerem Forderungen nach härteren Gesetzen gegen Lohndiskriminierung erhoben. (Archivbild) (Keystone)
Wer mehr als 16'000 Franken im Monat nach Hause bringt, ist meistens ein Mann. Wer bei einem Vollzeitpensum weniger als 4000 Franken verdient, ist in der Mehrheit der Fälle weiblich.

Jetzt weiterlesen?

Erklärvideo: Wie funktioniert die Registrierung? Welche Abos gibt es?

CHF 9.- pro Monat oder wählen Sie aus unseren Abonnements.

  • Unbeschränkter Zugriff auf kostenpflichtige vaterland.li und wirtschaftregional.li Artikel

Abonnement abschliessen

Anmelden oder registrieren

oder

­
­