­
­
­
­
Abo Personalmangel bei der Airline

«Das ist beschämend!»: Swiss lagert Flüge an baltische Airline aus und versetzt die eigene Crew damit in Rage

Mit einer einer Zusammenarbeit mit der Air Baltic aus Lettland will die Swiss ihren Flugplan trotz Personalmangels stabilisieren. Doch dieser Plan gefällt den Flight Attendants und Piloten der Lufthansa-Tochter gar nicht - auch wegen der tiefen Löhne der neuen Partnerin.
Benjamin Weinmann
Riga International Airport of Latvia
Air Baltic muss der Swiss aushelfen, um den Flugplan zu stabilisieren.
Dass die Swiss Flüge an andere Airlines auslagert, ist nicht neu. Seit Jahren führt Helvetic Airways Flüge im Namen der Lufthansa-Tochter durch - mit eigenem Flugzeug und eigenem Personal.

Jetzt weiterlesen?

Erklärvideo: Wie funktioniert die Registrierung? Welche Abos gibt es?

CHF 5.- pro Monat oder wählen Sie aus unseren Abonnements.

  • Unbeschränkter Zugriff auf kostenpflichtige vaterland.li und wirtschaftregional.li Artikel

Abonnement abschliessen

Anmelden oder registrieren

oder

­
­