­
­
­
­
Abo

Kultursektor brauchte 2020 über eine Milliarde Hilfsgelder

Im Pandemiejahr 2020 flossen 1,1 Milliarden Franken an Covid-19-Hilfsmassnahmen in den Kultursektor. Daten des Bundes zeigen, wie stark die Branche litt. So sank die Zahl der Beschäftigten um drei Prozent.
Zwangspause mit Folgen: Die Kulturbranche verlor als Folge der Coronamassnahmen massiv an Wertschöpfung. (Archiv) (Keystone)
Im ersten Pandemiejahr 2020 sank die Bruttowertschöpfung im Kultursektor um 5,9 Prozent. Die Zahl der Kulturunternehmen ging um 1,3 Prozent zurück, jene der Beschäftigten um 3 Prozent.

Jetzt weiterlesen?

Erklärvideo: Wie funktioniert die Registrierung? Welche Abos gibt es?

CHF 9.- pro Monat oder wählen Sie aus unseren Abonnements.

  • Unbeschränkter Zugriff auf kostenpflichtige vaterland.li und wirtschaftregional.li Artikel

Abonnement abschliessen

Anmelden oder registrieren

oder

­
­