­
­
­
­

Tichanowskaja verlangt freie Wahl in Belarus

In der autoritär regierten Ex-Sowjetrepublik Belarus (Weissrussland) hat die Oppositionskandidatin Swetlana Tichanowskaja nach Hunderten Festnahmen eine freie und faire Präsidentschaftswahl verlangt. "Ich will, dass die Wahl ehrlich verläuft", sagte sie bei der Stimmabgabe in Minsk. Sollten die Menschen wirklich mehrheitlich für Staatschef Alexander Lukaschenko stimmen, hätten die Behörden nichts zu befürchten. Der 65-Jährige, den Kritiker als "letzten Diktator Europas" bezeichnen, strebt nach mehr als einem Vierteljahrhundert an der Macht eine sechste Amtszeit an.
Kandidatin Swetlana Tichanowskaja gibt ihren Stimmzettel in einem Wahllokal in Minsk ab. Foto: Sergei Grits/AP/dpa
Kandidatin Swetlana Tichanowskaja gibt ihren Stimmzettel in einem Wahllokal in Minsk ab. Foto: Sergei Grits/AP/dpa (Bild: Keystone/AP/Sergei Grits)

Bei der Stimmabgabe wurde Tichanowskaja von einer Menschenmenge gefeiert. Noch vor Schliessung der Wahllokale kündigte die Opposition friedliche Proteste gegen Wahlfälschungen an, die am Sonntagabend beginnen sollen. Am Sonntag wurden drei russische Mitarbeiter des kremlkritischen Fernsehsenders "Doschd" in Minsk festgenommen. Mindestens sieben Mitarbeiter Tichanowskajas habe die Polizei ebenfalls abgeführt, berichtete das Onlineportal tut.by. Im Vorfeld der Wahl hatte es bereits Hunderte Festnahmen gegeben.

Tichanowskaja kandidiert an Stelle ihres inhaftierten Ehemanns Sergej Tichanowski, eines bekannten Videobloggers. Um ihre Erfolgschancen zu erhöhen, schmiedete sie mit zwei ausgeschlossenen Kandidaten ein Bündnis. (sda/dpa)

Lädt

Schlagwort zu Meine Themen

Zum Hinzufügen bitte einloggen:

Anmelden

Schlagwort zu Meine Themen

Hinzufügen

Sie haben bereits 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

Entfernen

Um «Meine Themen» nutzen zu können, stimmen Sie der Datenspeicherung hierfür zu.

Zustimmen

Kommentare
0 Kommentare
Kommentare hinzufügen
Noch Zeichen

Um Kommentare zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein!

Wenn Sie noch keinen Account haben, füllen Sie bitte die notwendigen Daten für eine Registrierung aus. Sie werden automatisch eingeloggt und können anschliessend Ihren Beitrag verfassen.

Anmelden oder registrieren

oder

Ähnliche Artikel

Polizisten tragen am Rande einer Demonstration in Minsk eine Frau weg. Foto: Uncredited/TUT.by/dpa
Mehrere Hundert Frauen haben am Samstag in Belarus (Weissrussland) trotz massiven Polizeieinsatzes gegen die Amtseinführung von Staatschef ...
26.09.2020
Donald Trump, Präsident der USA, spricht während einer Wahlkampfkundgebung auf dem Flughafen Cecil. Foto: Evan Vucci/AP/dpa
Weniger als sechs Wochen vor der US-Präsidentenwahl am 3. November schürt Amtsinhaber Donald Trump weiter Zweifel an ihrem möglichen Ergebnis.
25.09.2020
Polizisten nehmen einen Demonstranten fest bei einem Protest nach der Amtseinführung des umstrittenen Präsidenten Lukaschenko in Belarus (Weißrussland). Bei den Protesten gegen die Amtseinführung des umstrittenen Staatschefs Lukaschenko sind 259 Menschen festgenommen worden. Foto: Uncredited/TUT.by/AP/dpa
Bei den Protesten gegen die Amtseinführung des umstrittenen Staatschefs Alexander Lukaschenko in Belarus (Weissrussland) sind nach Angaben des ...
24.09.2020
­
­