­
­
­
­

Polizei: Knapp 2800 Teilnehmer bei Corona-Demo in Dortmund

Knapp 2800 Menschen haben nach Polizeiangaben am Sonntagnachmittag in der Dortmunder Innenstadt gegen die staatlichen Corona-Schutzmassnahmen demonstriert. Die Kundgebung verlief zunächst friedlich. Nach Appellen der Polizei wurden auch die Abstandsregeln eingehalten, wie eine dpa-Reporterin vor Ort berichtete. Die meisten Teilnehmer der Demo trugen keine Mund-Nasen-Schutzmaske. Die Organisation "Querdenken-231" hatte die Veranstaltung angemeldet.
Demonstration in der Dortmunder Innenstadt. Die Polizei ist mit einem Großaufgebot im Einsatz. Foto: Fabian Strauch/dpa
Demonstration in der Dortmunder Innenstadt. Die Polizei ist mit einem Großaufgebot im Einsatz. Foto: Fabian Strauch/dpa (Bild: Keystone/dpa/Fabian Strauch)

Am Samstag hatten sich in Stuttgart einige Hundert Menschen zu einer "Querdenken"-Demo gegen die Corona-Einschränkungen versammelt. In Berlin hatten am vergangenen Wochenende Tausende gegen die staatlichen Auflagen zur Eindämmung der Corona-Pandemie protestiert. Weil viele von ihnen weder Abstandsregeln einhielten noch Masken trugen, löste die Polizei die Kundgebung auf. (sda/dpa)

Lädt

Schlagwort zu Meine Themen

Zum Hinzufügen bitte einloggen:

Anmelden

Schlagwort zu Meine Themen

Hinzufügen

Sie haben bereits 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

Entfernen

Um «Meine Themen» nutzen zu können, stimmen Sie der Datenspeicherung hierfür zu.

Zustimmen

Kommentare
0 Kommentare
Kommentare hinzufügen
Noch Zeichen

Um Kommentare zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein!

Wenn Sie noch keinen Account haben, füllen Sie bitte die notwendigen Daten für eine Registrierung aus. Sie werden automatisch eingeloggt und können anschliessend Ihren Beitrag verfassen.

Anmelden oder registrieren

oder

Ähnliche Artikel

Der einstiege norwegische Langlauf-Star Peter Northug erklärt sich vor den Medien
Der ehemalige norwegische Langlauf-Star Petter Northug räumt im Zuge von Vorwürfen des Drogenbesitzes und zu schnellen Fahrens Probleme mit ...
21.08.2020
Die Sprengung des Bankomaten im Bergell richtete hohen Sachschaden an.
Unbekannte haben in der Nacht auf Montag in Vicosoprano im südbündnerischen Bergell einen Bankomaten gesprengt.
vor 16 Stunden
Unfall Bus
Busunfall in Malbun
Heute Mittag hat ein Schwertransporter den demolierten Bus, der am Freitag in Malbun verunfallt ist, abtransportiert.
vor 20 Stunden
­
­