­
­
­
­

H&M-Umsatz im März eingebrochen

Die schwedische Modekette H&M muss wegen der Corona-Krise und der damit verbundenen Ladenschliessungen in mehreren Ländern mit einem massiven Einbruch seiner Erlöse zurechtkommen.
Nach einem guten Start ins Jahr ist der Umsatz der schwedischen Modekette H&M im März eingebrochen.
Nach einem guten Start ins Jahr ist der Umsatz der schwedischen Modekette H&M im März eingebrochen.
Der Umsatz im März sank währungsbereinigt im Vergleich zum Vorjahresmonat um 46 Prozent, wie die H&M-Gruppe am Freitag bei der Vorstellung ihrer Quartalszahlen mitteilte.

Jetzt kostenlos weiterlesen!

  • Einmalig gratis registrieren
  • Unbegrenzter Zugriff auf vaterland.li
  • Von regionalen Recherchen, Kommentaren und Analysen profitieren

Anmelden oder registrieren

oder

­
­