­
­
­
­

CS zahlt für Vergleich in USA 0,6 Millionen

Die Credit Suisse hat in den USA wegen Fehlern bei der Lieferung von Daten zu Wertpapiertransaktionen an die Aufsichtsbehörden einen Vergleich abgeschlossen. Im Zuge des Vergleichs bezahlt die Bank 600'000 US-Dollar.
Die Credit Suisse hat in den USA wegen Fehlern bei der Lieferung von Daten zu Wertpapiertransaktionen an die US-Börsenaufsicht einen Vergleich abgeschlossen. Dafür bezahlt die Bank 600'000 US-Dollar. (Archivbild)
Die Credit Suisse hat in den USA wegen Fehlern bei der Lieferung von Daten zu Wertpapiertransaktionen an die US-Börsenaufsicht einen Vergleich abgeschlossen. Dafür bezahlt die Bank 600'000 US-Dollar. (Archivbild)
Dies geht wie aus einer Meldung der US-Börsenaufsicht SEC vom Mittwoch hervor. Meldepflichtige Daten zu Transaktionen mit festverzinslichen Papieren seien von der Tochter Credit Suisse Securities unvollständig oder ...

Jetzt kostenlos weiterlesen!

  • Einmalig gratis registrieren
  • Unbegrenzter Zugriff auf vaterland.li
  • Von regionalen Recherchen, Kommentaren und Analysen profitieren

Anmelden oder registrieren

oder

­
­