­
­
­
­

Belarus-Wahl beendet - Zu wenig Stimmzettel für wartende Bürger

Bei der Präsidentenwahl in der autoritär regierten Ex-Sowjetrepublik Belarus (Weissrussland) haben am Sonntagabend die Wahllokale geschlossen. Viele der rund 6,8 Millionen Wahlberechtigten konnten wegen des grossen Andrangs bis 19.00 Uhr MESZ ihre Stimme nicht mehr abgeben. Wahlleiterin Lilija Jermoschina sagte am Abend, dass die Anzahl der Stimmzettel nicht ausreichte. Niemand habe mit so einer hohen Beteiligung gerechnet, betonte sie.
Menschen stehen auf einem Gehweg an einem Wahllokal in Minsk Schlange. Foto: Sergei Grits/AP/dpa
Menschen stehen auf einem Gehweg an einem Wahllokal in Minsk Schlange. Foto: Sergei Grits/AP/dpa

Erste Prognosen zum Abschneiden des seit mehr als einem Vierteljahrhundert regierenden Staatschefs Alexander Lukaschenko wurden später erwartet. Die Opposition hat Proteste für den Abend gegen Wahlfälschung angekündigt. Wie die Wahlkommission in der Hauptstadt Minsk am Abend mitteilte, lag die Beteiligung bei knapp 80 Prozent (Stand 18.00 Uhr). Beobachter und Oppositionelle dokumentierten massive Wahlmanipulationen.

In den Wahllokalen im ganzen Land gab es einen grossen Andrang. Auch kurz vor Schliessung warteten noch Hunderte Menschen, um ihre Stimme abgeben zu können. Auch bei den belarussischen Botschaften im Ausland sammelten sich extrem viele Menschen. In der russischen Hauptstadt Moskau bildete sich eine Hunderte Meter lange Schlange vor der diplomatischen Vertretung.

Lukaschenko gilt Kritikern als "letzter Diktator Europas". Er hat damit gedroht, notfalls die Armee einzusetzen. Die politische unerfahrene Swetlana Tichanowskaja ist die Hoffnungsträgerin der Opposition. (sda/dpa)

Lädt

Schlagwort zu Meine Themen

Zum Hinzufügen bitte einloggen:

Anmelden

Schlagwort zu Meine Themen

Hinzufügen

Sie haben bereits 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

Entfernen

Um «Meine Themen» nutzen zu können, stimmen Sie der Datenspeicherung hierfür zu.

Zustimmen

Kommentare
0 Kommentare
Kommentare hinzufügen
Noch Zeichen

Um Kommentare zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein!

Wenn Sie noch keinen Account haben, füllen Sie bitte die notwendigen Daten für eine Registrierung aus. Sie werden automatisch eingeloggt und können anschliessend Ihren Beitrag verfassen.

Anmelden oder registrieren

oder

Ähnliche Artikel

Alexander Lukaschenko, Präsident von Belarus, legt seinen Amtseid während seiner Amtseinführungszeremonie im Palast der Unabhängigkeit ab. Ungeachtet wochenlanger Massenproteste in Belarus hat Präsident Alexander Lukaschenko überraschend seine sechste Amtszeit angetreten. Foto: Andrei Stasevich/BelTA/dpa
In Belarus (Weissrussland) hat der umstrittene Staatschef Alexander Lukaschenko nach seiner sechsten Amtseinführung die Revolution in seinem Land ...
vor 11 Stunden
Eine Frau mit Mund-Nasen-Schutz wirft einen Stimmzettel in die Wahlurne im Wahllokal in Neapel ein. Foto: Fabio Sasso/ZUMA Wire/dpa
Begleitet von Sorgen um eine geringe Beteiligung während der Corona-Pandemie haben in sieben Regionen Italiens Wahlen begonnen.
20.09.2020
Eine Notärztin kümmert sich am Rande einer Demonstration gegen die Wahlergebnisse in Belarus um eine verletzte Frau, die neben Polizeibeamten auf dem Boden liegt. Foto: Uncredited/TUT.by/dpa
Bei der neuen Protestaktion von Frauen in Belarus (Weissrussland) gegen Staatschef Alexander Lukaschenko hat es nach Angaben von Menschenrechtlern ...
19.09.2020
­
­