­
­
­
­

26 neue Zwergfrösche aus Madagaskar

Ein internationales Autorenteam hat 26 neue Arten von Zwergfröschen aus Madagaskar beschrieben. Sie gehören zur Gattung Stumpffia - darunter einige der kleinsten Amphibien der Welt.
Einige der in den letzten Jahren auf Madagaskar neu entdeckten Froscharten sind nur acht bis neun Millimeter gross.
Einige der in den letzten Jahren auf Madagaskar neu entdeckten Froscharten sind nur acht bis neun Millimeter gross. (Bild: Jörn Köhler/Hessisches Landesmuseum Darmstadt)

Die Tiere werden in dem Fachjournal "Vertebrate Zoology" vorgestellt. "Bisher waren 15 Arten mit Namen bekannt, mit den neuen sind es jetzt 41", sagte der Zoologe und Mitautor Jörn Köhler vom Hessischen Landesmuseum Darmstadt gemäss Mitteilung.

Die meisten Arten seien in den vergangenen fünf bis sechs Jahren gefunden worden. "Die Zwergfrösche sind leicht zu übersehen." Die meisten hätten ausgewachsen eine Körperlänge zwischen 10 und 20 Millimeter.

"Obwohl Zwergfrösche stellenweise häufig sind, wurden sie von der Wissenschaft lange Zeit wenig beachtet und oft übersehen", sagte die madagassische Biologin Andolalao Rakotoarison, die die Arbeit an der Technischen Universität Braunschweig geleitet hat.

"Eine der neu beschriebenen Arten, Stumpffia contumelia, misst aber nur acht bis neun Millimeter und gehört damit zu den kleinsten Amphibien der Welt", erklärte Frank Glaw von der Zoologischen Staatssammlung München.

Madagaskar ist für seine einzigartige biologische Vielfalt bekannt. Vor den neuen Entdeckungen wurden laut Hessischem Landesmuseum 319 Arten von Fröschen aus dem Inselstaat vor der Ostküste Afrikas benannt. Die Gattung Stumpffia gibt es nur auf Madagaskar. (sda/dpa)

Lädt

Schlagwort zu Meine Themen

Zum Hinzufügen bitte einloggen:

Anmelden

Schlagwort zu Meine Themen

Hinzufügen

Sie haben bereits 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

Entfernen

Um «Meine Themen» nutzen zu können, stimmen Sie der Datenspeicherung hierfür zu.

Kommentare
0 Kommentare
Kommentare hinzufügen
Noch Zeichen

Um Kommentare zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein!

Wenn Sie noch keinen Account haben, füllen Sie bitte die notwendigen Daten für eine Registrierung aus. Sie werden automatisch eingeloggt und können anschliessend Ihren Beitrag verfassen.

Anmelden oder registrieren

oder

Ähnliche Artikel

Gian-Carlo Caviezel, Bad Ragaz
Porträt
Als Schädlingsbekämpfer muss Gian-Carlo Caviezel aus Malans sein ­Vorgehen gut planen.
08.08.2021
AboMensch gegen Natur
Biologe Andreas Moser spricht morgen über den vermeintlichen Kampf des Menschen vs. der Natur.
20.09.2021
Während der Nahrungssuche geht der Ruderflusskrebs Acartia tonsa hohe Risiken ein: Durch schnelle Bewegungen im Wasser macht er seine Feinde auf sich aufmerksam.
Diejenigen Arten, die sich bei Nahrungsüberfluss ihre Mägen vollschlagen, gelangen auch bei Nahrungsknappheit an viel Kost.
22.09.2020
­
­