­
­
­
­
Abo

Beschaffungsprobleme: Die Hälfte der Schweizer Industriefirmen ist stark von Russland-Sanktionen betroffen

Die Unternehmen leiden unter Lieferengpässen und den hohen Energiepreisen. Immerhin schaffen es rund 80 Prozent der Firmen, die höheren Preise an ihre Kundinnen und Kunden weiterzugeben.
Florence Vuichard
Es geht nichts mehr am Hafen von Schanghai: Die Folgen des Stillstands werden die Schweizer Industriefirmen erst in ein paar Wochen spüren. (Getty Images)
Noch scheint die Sonne, aber am Himmel türmen sich die Gewitterwolken. So umschreibt Jean-Philippe Kohl die aktuelle Grosswetterlage in der Schweizer Industrie.

Jetzt weiterlesen?

Erklärvideo: Wie funktioniert die Registrierung? Welche Abos gibt es?

CHF 5.- pro Monat oder wählen Sie aus unseren Abonnements.

  • Unbeschränkter Zugriff auf kostenpflichtige vaterland.li und wirtschaftregional.li Artikel

Abonnement abschliessen

Anmelden oder registrieren

oder

­
­