­
­
­
­

Crans-Montana übernimmt für Rosa Chutor

Für die aufgrund des heftigen Schneefalls abgesagte Weltcup-Abfahrt der Frauen von Rosa Chutor ist ein Ersatztermin gefunden worden. Das Speedrennen wird in zwei Wochen in Crans-Montana nachgeholt.
Das Wetter in Rosa Chutor liess am Samstag kein Rennen zu
Das Wetter in Rosa Chutor liess am Samstag kein Rennen zu (Bild: KEYSTONE/EPA/YURI KOCHETKOV)

Die Skifans im Walliser Skigebiet kommen damit in den Genuss eines dritten Rennens. Nach einem Training am Donnerstag findet am Freitag, 21. Februar, die Ersatzabfahrt für Rosa Chutor statt. Am Samstag steht die ursprünglich geplante Abfahrt im Programm, bevor zum Abschluss des Weltcup-Events am Sonntag eine Kombination durchgeführt wird.

Während die Abfahrt am Olympia-Ort von 2014 am letzten Samstag nicht hatte durchgeführt werden können, fand der Super-G im russischen Skigebiet am Sonntag trotz schwieriger Wetterverhältnisse statt. Joana Hählen hatte dabei als Dritte ihren ersten Super-G-Podestplatz gefeiert. (sda)

Lädt

Schlagwort zu Meine Themen

Zum Hinzufügen bitte einloggen:

Anmelden

Schlagwort zu Meine Themen

Hinzufügen

Sie haben bereits 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

Entfernen

Um «Meine Themen» nutzen zu können, stimmen Sie der Datenspeicherung hierfür zu.

Zustimmen

Kommentare
0 Kommentare
Kommentare hinzufügen
Noch Zeichen

Um Kommentare zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein!

Wenn Sie noch keinen Account haben, füllen Sie bitte die notwendigen Daten für eine Registrierung aus. Sie werden automatisch eingeloggt und können anschliessend Ihren Beitrag verfassen.

Anmelden oder registrieren

oder

Ähnliche Artikel

Mauro Caviezel erlitt beim Konditionstraining einen Achillessehnenriss
Mauro Caviezel muss sich auf eine längere verletzungsbedingte Auszeit einstellen.
11.06.2020
Anna Veith war eine der besten Skifahrerinnen der letzten Dekade
Eine der besten Skirennfahrerinnen der letzten Dekade mag nicht mehr. Die Österreicherin Anna Veith verkündet im Alter von knapp 31 Jahren ihren ...
23.05.2020
Yannick Chabloz gewann im Super-G die Bronzemedaille
Yannick Chabloz sorgt an der Junioren-WM in Narvik für den zweiten Schweizer Medaillengewinn. Der Nidwaldner wird im Super-G Dritter.
08.03.2020
­
­