­
­
­
­

New York will sich wieder aufrappeln

Der Weihnachtsbaum am Rockefeller Center leuchtet bis ins Neue Jahr, in den Schaufenstern der 5th Avenue locken Sonderangebote nach den Feiertagen, die Schlittschuhbahnen Manhattans sind geöffnet und spätestens seit dem ersten Schneefall kurz vor Weihnachten gut besucht. Einige New Yorker Traditionen haben selbst der Corona-Pandemie standgehalten.
Eine der wenigen Konstanten im Vergleich zum vorherigen Jahr: der Weihnachtsbaum am Rockefeller Center. Nach einem der düstersten Jahre in der Geschichte New Yorks blickt die Metropole nach vorne. Foto: Kathy Willens/AP/dpa
Eine der wenigen Konstanten im Vergleich zum vorherigen Jahr: der Weihnachtsbaum am Rockefeller Center. Nach einem der düstersten Jahre in der Geschichte New Yorks blickt die Metropole nach vorne. Foto: Kathy Willens/AP/dpa
Doch sie können nicht darüber hinwegtäuschen, dass sich in den Häuserschluchten keine Menschenmassen drängen, um die Winter-Attraktionen zu bestaunen.

Jetzt kostenlos weiterlesen!

  • Einmalig gratis registrieren
  • Unbegrenzter Zugriff auf vaterland.li
  • Von regionalen Recherchen, Kommentaren und Analysen profitieren

Anmelden oder registrieren

oder

­
­