­
­
­
­

FBI-Chef: Russische Einmischung in US-Wahlkampf wieder stark

Russland mischt sich nach Worten von FBI-Chef Christopher Wray wieder massiv in den US-Präsidentschaftswahlkampf ein.
ARCHIV - Christopher Wray, FBI-Direktor, spricht vor einem Senatsausschuss im Kapitol. Russland mischt sich nach Worten von FBI-Chef Christopher Wray wieder massiv in den US-Präsidentschaftswahlkampf ein. Foto: Jose Luis Magana/AP/dpa
ARCHIV - Christopher Wray, FBI-Direktor, spricht vor einem Senatsausschuss im Kapitol. Russland mischt sich nach Worten von FBI-Chef Christopher Wray wieder massiv in den US-Präsidentschaftswahlkampf ein. Foto: Jose Luis Magana/AP/dpa
Dabei gehe es speziell darum, den demokratischen Gegenkandidaten von Präsident Donald Trump, Joe Biden, "zu verunglimpfen", sagte Wray am Donnerstag in einer Anhörung im US-Kongress.

Jetzt kostenlos weiterlesen!

  • Einmalig gratis registrieren
  • Unbegrenzter Zugriff auf vaterland.li
  • Von regionalen Recherchen, Kommentaren und Analysen profitieren

Anmelden oder registrieren

oder

­
­