­
­
­
­
Abo

«Die Situation ist überall ähnlich prekär» - es fehlen nicht nur Lehrpersonen, sondern auch Logopädinnen und Logopäden

Zwar werden sprachauffällige Vorschulkinder zunehmend früh erkannt und für eine logopädische Therapie angemeldet. Es gibt jedoch viel zu wenige solcher Angebote - viele Kantone knausern dabei.
Stefan Müller
Die dreijährige Julia redet wenig und sitzt häufig still in der Ecke der Kindertagesstätte. Wenn sie etwas möchte, kommen unverständliche Worte. Die Kita-Leiterinnen tun sich schwer, die Wünsche zu interpretieren.

Jetzt weiterlesen?

Erklärvideo: Wie funktioniert die Registrierung? Welche Abos gibt es?

CHF 5.- pro Monat oder wählen Sie aus unseren Abonnements.

  • Unbeschränkter Zugriff auf kostenpflichtige vaterland.li und wirtschaftregional.li Artikel

Abonnement abschliessen

Anmelden oder registrieren

oder

­
­