Saisonende für Lindgren

Perttu Lindgren kommt in dieser Saison nicht mehr zum Einsatz. Der finnische Stürmer des HC Davos benötigt weitere Zeit, bis der Knorpelschaden an der operierten Hüfte ausgeheilt ist.
Eishockey. 

Lindgren wurde nach der letzten Saison an der Hüfte operiert. Eine MRI-Untersuchung ergab nun, dass die Entzündung im Hüftknochen abgeklungen ist, was bedeutet, dass der 30-jährige Finne seine Karriere fortsetzen kann. Sein Comeback wird Lindgren, der wertvollste Spieler (MVP) der NLA-Saison 2015/2016, aber erst im nächsten Herbst geben.

Weil der erst kürzlich als Ersatz für Lindgren verpflichtete Anton Rödin mit einem Beinbruch ebenfalls für lange Zeit ausfällt, hat der HCD auf dem Transfermark erneut reagiert. Vom schwedischen Erstdivisionär Brynäs Gävle engagierten die Bündner vorerst bis Mitte Januar den schwedischen Stürmer Mikael Johansson.

Der 32-jährige Routinier ist in der höchsten Schweizer Liga kein Unbekannter; er stieg in der Saison 2014/2015 mit den Rapperswil-Jona Lakers in die NLB ab. (sda)

12. Dez 2017 / 19:22
Geteilt: x
Lesertrend
Meistgelesen
17. November 2018 / 16:19
17. November 2018 / 16:34
17. November 2018 / 16:36
17. November 2018 / 16:38
Meistkommentiert
08. November 2018 / 13:22
09. November 2018 / 10:11
14. November 2018 / 05:00
Aktuell
18. November 2018 / 02:25
18. November 2018 / 01:45
18. November 2018 / 01:01
17. November 2018 / 23:02
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Wettbewerb
Zu gewinnen 1x selbst kreierten Ski von Skibauart im Wert von CHF 2300.-
07.11.2018
Facebook
Top