­

IOC bieten US-Athleten Unterstützung an

Das Internationale Olympische Komitee will US-Athleten, die von Reisebeschränkungen wegen der Coronavirus- Pandemie betroffen sind, helfen. Wie IOC-Präsident Thomas Bach am Mittwochabend sagte, gebe es eine entsprechende Anfrage des Nationalen Olympischen Komitees.
IOC-Präsident Thomas Bach will die US-Athleten dabei unterstützen, trotz Coronakrise an Wettkämpfen teilzunehmen. (Archivbild)
IOC-Präsident Thomas Bach will die US-Athleten dabei unterstützen, trotz Coronakrise an Wettkämpfen teilzunehmen. (Archivbild) (Bild: KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT)

"Wir sind im engen Kontakt mit dem USOPC und wollen die amerikanischen Athleten in jeder Hinsicht unterstützen, damit sie zu Olympia-Qualifikationen und anderen Wettbewerben reisen können", sagte er. Dies werde von Fall zu Fall entschieden.

In den USA hat die Zahl der nachgewiesenen Corona-Neuinfektionen einen Höchststand erreicht. Rund 67'400 Menschen wurden am Dienstag positiv auf das Virus getestet, wie aus Zahlen der Johns-Hopkins- Universität vom Mittwoch hervorging.

Insgesamt haben sich in dem Land mit rund 330 Millionen Einwohnern mehr als 3,4 Millionen Menschen mit dem Erreger Sars-CoV-2 infiziert. Mehr als 136'000 Menschen starben. (sda/dpa)

Lädt

Schlagwort zu Meine Themen

Zum Hinzufügen bitte einloggen:

Anmelden

Schlagwort zu Meine Themen

Hinzufügen

Sie haben bereits 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

Entfernen

Um «Meine Themen» nutzen zu können, stimmen Sie der Datenspeicherung hierfür zu.

Zustimmen

Ähnliche Artikel

Thomas Bach ist überzeugt von der Durchführung der Olympischen Spiele 2021 in Tokio
IOC-Präsident Thomas Bach spricht sich für die Olympischen Spiele 2021 in Tokio gegen eine Reduzierung der Athletenzahlen aus.
vor 29 Minuten
Jesse Owens, der schnellste Mann seiner Zeit.
Adolf Hitler eröffnet heute vor 84 Jahren, am 1. August 1936, die Olympischen Sommerspiele von Berlin.
01.08.2020
Japan will die Olympischen Spiele verschieben
Die Olympischen Spiele in Tokio finden nicht wie geplant in diesem Sommer statt.
24.03.2020
­
­