­
­
­
­

Fusion als Werk einer grossen Seilschaft

Eine der wichtigsten sozialen Institutionen des Landes weihte am Dienstag ihre neue Geschäftsstelle in Vaduz ein ? die Familienhilfe Liechtenstein präsentiert sich nach der Fusion im Juli erstmals als einheitlicher Verein auf Landesebene.

Vaduz. ? Die Schirmherrin der Familienhilfe, Fürstin Marie von und zu Liechtenstein, zahlreiche Vertreter aus der Landespolitik und den ehemaligen Familienhilfeverbänden waren der Einladung der Familienhilfe Liechtenstein gefolgt, um am Mittwoch der Einweihung der neuen Geschäftsstelle in der Schwefelstrasse 14 in Vaduz beizuwohnen. Gebührend gefeiert wurde neben dem Bezug der neuen Räumlichkeiten auch die erfolgreiche Fusion der gemeindeinternen Familienhilfeverbände. (mk)

Mehr in der Print- und ePaper-Ausgabe des «Liechtensteiner Vaterlands» von Mittwoch.

 

Lädt

Schlagwort zu Meine Themen

Zum Hinzufügen bitte einloggen:

Anmelden

Schlagwort zu Meine Themen

Hinzufügen

Sie haben bereits 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

Entfernen

Um «Meine Themen» nutzen zu können, stimmen Sie der Datenspeicherung hierfür zu.

­
­