­
­
­
­

Winterspiele: Wind sorgt für Hindernisse

Freudig wurden die Liechtensteiner Winterspiele am Freitagabend eröffnet. Rund 350 Teilnehmer trafen sich dazu im Malbipark,  bevor sie gestern endlich ihr sportliches Können zeigten. Auch am Sonntag finden noch Rennen in Steg und Malbun statt.

Malbun.- Nach einer rasanten Fackelabfahrt übergaben die Malbuner Skilehrer das Olympische Feuer an Stephanie Ritter. Dann konnten die Spiele von Prinzessin Nora feierlich eröffnet werden. Gestern standen dann die ersten Rennen auf dem Plan, die aufgrund des Wetters jedoch in die Schneeflucht verschoben werden mussten. «Dank dem Skiclub Triesenberg war dies gut und rasch möglich», erklärt Günther Büchel. Auch die Strecke im Steg wurde aufgrund Verletzungsgefahr angepasst. Heute finden weitere Rennen in Malbun und Steg statt. Die Organisatoren und Athleten würden sich über Publikum freuen. (mp)

Lädt

Schlagwort zu Meine Themen

Zum Hinzufügen bitte einloggen:

Anmelden

Schlagwort zu Meine Themen

Hinzufügen

Sie haben bereits 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

Entfernen

Um «Meine Themen» nutzen zu können, stimmen Sie der Datenspeicherung hierfür zu.

Ähnliche Artikel

AboRang 19 der Welt reicht für Peking
Der Liechtensteiner Bobverband informierte am Donnerstag Abend bei seinem traditionellen Saison-Opening im Kunstmuseum.
30.09.2021
Sport LOC PK
AboSchlussbilanz der Spiele in Tokio
Schlussbilanz: Liechtensteins Chef de Mission freut sich über die Resultate in Tokio. Man darf sich darauf jedoch nicht ausruhen.
04.08.2021
Stefan Marxer
AboLOC-Präsident über Olympische Spiele
LOC-Präsident Stefan Marxer spricht im Interview über seine Erlebnisse in Tokio, die sportlichen Leistungen und blickt in die Zukunft.
03.08.2021
­
­