• Titel des Bildes

Realitätsfremde Lohnstatistik verwirrt

Gibt es in Liechtenstein Löhne, welche so tief sind, dass Vollzeitbeschäftigte davon ihr Lebensnotwendigstes nicht oder nur knapp bezahlen können? Die Frauenunion beleuchtet dieses Thema bei der Veranstaltung «Zeit für Liechtenstein».

Vaduz. - Ein Blick in die Lohnstatistik sollte Antwort darauf geben können. Allerdings weist die Statistik einige Holpersteine und Unvollständigkeiten auf. So etwa werden Wirtschaftszweige zusammengefasst wie beispielsweise die Herstellung von elektronischen Erzeugnissen gemeinsam mit Maschinen- und Fahrzeugbau. Berufstätige in dieser «Branche» verdienen angeblich einen Bruttomonatslohn von über 7000 Franken.
Ausserdem sind die Branchen zum Teil sehr weit gefasst. So verdienen Personen, welche in der Erziehung und im Unterricht tätig sind, über 9000 Franken Bruttolohn. Dass dies nicht auf den Kindergärtner und den Schwimmlehrer zutrifft, ist klar. In der Statistik wird ausgeführt, dass die Lohnangaben nicht nach dem Anforderungsniveau des Arbeitsplatzes aufgegliedert werden kann. (rba)

Mehr in der Print- und ePaper-Ausgabe des «Liechtensteiner Vaterlands» von Mittwoch.

19. Aug 2014 / 22:00
Geteilt: x
Lesertrend
Meistkommentiert
30. Mai 2020 / 12:21
28. Mai 2020 / 04:59
29. Mai 2020 / 09:52
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...

Wettbewerb
Schloss Vaduz
Zu gewinnen 1 Ravensburger Puzzle Schloss Vaduz
28.05.2020
Facebook
Top