• Titel des Bildes

Haberler-Konferenz auf Ursachensuche

Liberale Köpfe stören sich an der Debatte um wachsende Ungleichheit. Anstatt die Reichen zu enteignen, sollten die Ursachen von Armut bekämpft werden, hiess es am Freitag an der Gottfried-Haberler-Konferenz in Vaduz.

Vaduz. ? Das Thema beschäftigt die Medien und die Politik: Die Debatte über soziale Ungleichheit hat im Zuge der globalen Finanzkrise an Fahrt aufgenommen und dazu geführt, dass sich die Politik gegen Abzocker wehrt, Mindestlöhne einführt und die Reichen in die Pflicht nehmen will. «Die Diskussion wird teilweise polemisch geführt», sagte Prinz Michael von und zu Liechtenstein am Freitag zu Beginn der Gottfried-Haberler-Konferenz in Vaduz. Er präsidiert den liberalen Think Tank European Center of 
Austrian Economics Foundation. Die provokante Fragestellung der diesjährigen Tagung lautete: «Werden die Armen immer ärmer ? und die Reichen immer reicher?» (ps)

Mehr am Samstag in der Print- und ePaper-Ausgabe von «Wirtschaft regional».

 

17. Mai 2013 / 16:37
Geteilt: x
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...

Wettbewerb
puzzle ravensburger
Zu gewinnen 1 Ravensburger Puzzle Schloss Vaduz
23.04.2020
Facebook
Top