• Titel des Bildes

Neuer Polizeichef Jules Hoch will Weg fortsetzen

Der neue Polizeichef Jules Hoch hat in den vergangenen Jahren die Entwicklung der Landespolizei als Chef der Kriminalpolizei mitgestaltet und mitgeprägt. Deshalb möchte er am eingeschlagenen Weg festhalten.

Vaduz. ? Seit dem 2. Juli ist Jules Hoch Chef der Landespolizei. Damit übernahm er den Posten, den er nach Adrian Haslers Ernennung zum Regierungschef interimistisch inne hatte, definitiv. Wie Hoch im «Vaterland»-Interview sagt, habe ihm dieser Wechsel innerhalb der Polizei die Möglichkeit geboten, neue Herausforderungen anzunehmen. «Aber natürlich ist auch etwas Wehmut dabei. Ich war Kripochef aus Überzeugung, hatte Freude an meiner Arbeit und ein gutes Team», so Hoch.

Keine dringenden «Baustellen»

Da er als Chef der Kriminalpolizei Mitglied des Führungsstabes war, weiss Jules Hoch, dass er eine Landespolizei übernimmt, die «sehr gut aufgestellt ist». «Ich sehe denn auch keine Baustellen, die sofort angegangen werden müssten, weil sonst die Landespolizei nicht mehr funktionieren würde», betont der Polizeichef. Folglich werde er den Weg, der unter Adrian Hasler eingeschlagen wurde, fortsetzen und weiterentwickeln. Grundlegende Veränderungen würden ihn dagegen unglaubwürdig erscheinen lassen, weil er die Entwicklung in den vergangenen Jahren mitgeprägt und -gestaltet habe. (sb)

Mehr in der Print- und ePaper-Ausgabe des «Liechtensteiner Vaterlands» vom Samstag.

12. Jul 2013 / 23:02
Geteilt: x
Lesertrend
Meistgelesen
18. Dezember 2018 / 11:03
18. Dezember 2018 / 13:57
18. Dezember 2018 / 11:43
18. Dezember 2018 / 10:34
Meistkommentiert
30. November 2018 / 06:00
30. November 2018 / 23:55
04. Dezember 2018 / 11:03
Aktuell
18. Dezember 2018 / 16:28
18. Dezember 2018 / 16:25
18. Dezember 2018 / 16:22
18. Dezember 2018 / 16:17
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Wettbewerb
Lova Center
Zu gewinnen einen Lova Einkaufsgutschein im Wert von 50 Franken.
12.12.2018
Facebook
Top