• Titel des Bildes

Stiftung Image wird aufgelöst

Der Stiftungsrat der Stiftung Image Liechtenstein hat am vergangenen Donnerstag seine wohl letzte Sitzung durchgeführt. Dabei wurden die Weichen für die bereits angekündigte Neuausrichtung der Landeskommunikation gestellt.

Vaduz. – In den vergangenen Wochen hat die Regierung die Reorganisation der Liechtensteiner Regierungskommunikation vorangetrieben. Mehrere Mitarbeiter aus Organisationseinheiten, welche die Gesamtregierung betreffen, wurden zur Stabsstelle Regierungssekretär versetzt. «Derzeit läuft noch das Bewerbungsverfahren für einen Leiter des neu geschaffenen Bereichs Information und Kommunikation», sagt Horst Schädler, persönlicher Mitarbeiter von Regierungschef Klaus Tschütscher und interimistischer Leiter der Information und Kommunikation.

Synergieeffekte nutzen

Die Neuausrichtung der Kommunikation läuft aber auch auf einer zweiten Ebene ab, nämlich im Bereich Landeskommunikation und Standortmarketing. Bereits im Jahr 2009 hätten sowohl der Verwaltungsrat von Liechtenstein Tourismus als auch der Stiftungsrat der Stiftung Image Liechtenstein dem Vorschlag der Regierung zugestimmt, die beiden Organisationen zur Realisierung und Nutzung der offensichtlichen Synergieeffekte zusammenzuführen. «Dieser Schritt kann nun nach entsprechenden Grundlagenarbeiten im kommenden Jahr endgültig vollzogen werden», schreibt die Regierung in einer gestern versandten Pressemitteilung und bezieht sich damit auch die letzte Sitzung des Image-Liechtenstein-Stiftungsrats vom vergangenen Donnerstag. (hb)
 

12. Nov 2010 / 22:26
Geteilt: x
Lesertrend
Meistkommentiert
25. März 2019 / 14:59
01. April 2019 / 11:58
17. April 2019 / 11:41
Aktuell
24. April 2019 / 12:33
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...

Wettbewerb
PFC Levski vs Vaduz
Zu gewinnen 3 x 2 Karten für das Spiel gegen FC Schaffhausen am 27. April um 18 Uhr
12.04.2019
Facebook
Top