• Titel des Bildes

Schwarze Liste: «Aufwand ist grösser als Nutzen»

Wer in Solothurn, Luzern, Zug, Tessin, Thurgau und Schaffhausen seine Krankenkassenprämie nicht bezahlt, kommt auf eine Schwarze Liste und wird nur noch im Notfall behandelt. Obwohl umstritten, führt nun auch der Kanton St.Gallen die Schwarze Liste ein. Auch Liechtenstein hat über diese Massnahme nachgedacht, eingeführt wurde sie jedoch nicht.

Vaduz. - Vielmehr hat sich die Regierung am 3. Dezember 2013 für eine andere Lösung entschieden. Während früher das Amt für Soziale Dienste die nichteinbringlichen Krankenkassenkosten übernehmen musste, so sind diese neu von den Kassen zu tragen. «Es wurde über eine solche Schwarze Liste bzw. ein Vormerksystem gesprochen», bestätigt Peter Gstöhl, Leiter des Amtes für Gesundheit. «Wir haben die Diskussionen in der Schweiz mitverfolgt, uns aus verschiedenen Gründen dann aber keine konkreten Umsetzungsgedanken gemacht.» (dv)

Mehr in der Print- und ePaper-Ausgabe des «Liechtensteiner Vaterlands» von Montag.

29. Jun 2014 / 22:03
Geteilt: x
Lesertrend
Meistgelesen
06. Dezember 2019 / 09:49
Meistkommentiert
29. November 2019 / 13:35
27. November 2019 / 21:19
Aktuell
06. Dezember 2019 / 11:37
06. Dezember 2019 / 11:28
06. Dezember 2019 / 11:27
06. Dezember 2019 / 11:21
06. Dezember 2019 / 11:19
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...

Wettbewerb
hierbeimir_Logo_basic
Zu gewinnen ein Gutschein im Wert von 20 Franken von hierbeimir
13.11.2019
Facebook
Top