­

Jugendliche mit 14 Jahren religionsmündig

Im Rahmen der zweiten Lesung des Religionsgemeinschaftengesetzes hat sich der Landtag darauf geeinigt, die Religionsmündigkeit für Jugendliche nun doch auf 14 Jahre festzusetzen. Ausserdem wird der konfessionelle Religionsunterricht auf die Primarschule beschränkt.

Vaduz. – Entflechtung von Kirche und Staat sind auf einem guten Weg: Der Landtag hat am Donnerstag Morgen die Verfassung mit einer erforderlichen Dreiviertelmehrheit abgeändert und das Religionsgemeinschaftengesetz in zweiter Lesung behandelt. Damit hat er weiter den Weg dafür geebnet, dass der vom Koalitionsausschuss vorgeschlagene Entflechtungsfahrplan eingehalten werden kann. Die zweite Abstimmung über die Verfassungsänderung erfolgt im im neuen Landtag, sämtliche Änderungen treten gleichzeitig mit dem Inkrafttreten des Konkordats mit dem Heiligen Stuhl in Kraft.

Mit 14 Jahren freie Wahl

Nach der Debatte im November-Landtag hat sich der Landtag nochmal zu einigen änderungen im Religionsgemeinschaftengesetz durchgerungen: Das Religionsmündigkeitsalter wurde nun auf 14 Jahre fixiert, ausserdem wird der konfessionelle Religionsunterricht auf die Primarschule beschränkt. Auch über eine Deckelung wurde erneut nachgedacht, einem entsprechenden Antrag wurde jedoch keine Folge geleistet. Die Religionsgemeinschaften erhalten zur Finanzierung ihrer Tätigkeit gesamthaft einen Anteil von 2 Prozent am Steueraufkommen von Land und Gemeinden. (dv)

Lädt

Schlagwort zu Meine Themen

Zum Hinzufügen bitte einloggen:

Anmelden

Schlagwort zu Meine Themen

Hinzufügen

Sie haben bereits 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

Entfernen

Um «Meine Themen» nutzen zu können, stimmen Sie der Datenspeicherung hierfür zu.

Zustimmen

Ähnliche Artikel

Georg Bätzing, Bischof von Limburg und Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz, nimmt an der Herbstvollversammlung der Deutschen Bischofskonferenz im Stadtschloss teil. Die deutschen Bischöfe treffen sich traditionell im September am Grab des heiligen Bonifatius in der osthessischen Domstadt. Foto: Arne Dedert/dpa
Der Vatikan sieht nicht nur den Reformprozess der deutschen Katholiken kritisch, sondern hat auch starke Bedenken gegen eine Annäherung an die ...
23.09.2020
Am kommenden Sonntag findet in der Ruggeller Kirche ein Familiengottesdienst unter dem Motto «Ich bin anders und das ist auch gut so!» statt.
07.09.2020
ARCHIV - Eine schwarze Katze sitzt bei einbrechender Dunkelheit unter Laternen auf der Insel Helgoland. Unglücksbringer? Hexen? Oder doch tierische Gottheit? Foto: picture alliance / dpa
Unglücksbringer? Hexen? Oder doch tierische Gottheiten? Schwarze Katzen sind so etwas wie das Gegenteil der grauen Maus: Sie stechen heraus, ob ...
16.08.2020
­
­