• Titel des Bildes

68 Prozent haben per Briefwahl abgestimmt

Bei der Volksabstimmung über die beiden von Nikolaus Frick lancierten Initiativen «WinWin90» und «WinWin50» zeichnet sich eine durchschnittlich gute Stimmbeteiligung um die 70 Prozent ab. Bis am Freitagabend um 17 Uhr haben 68 Prozent der 19 445 Stimmberechtigten des Landes von ihrem Briefwahlrecht Gebrauch gemacht.

Vaduz. ? Die Abstimmungslokale in den elf Gemeinden sind am Sonntag, 15. Juni, von 10.30 bis 12 Uhr geöffnet. Bei den letzten drei Sachabstimmungen haben zwischen 93 und 94 Prozent der Abstimmenden per Briefwahl ihre Stimme abgegeben. Damit zeichnet sich keine übermässig gute, aber auch keine schlechte Stimmbeteiligung um die 70 Prozent ab. In diesem Stimmbeteiligungs-Rahmen wurde zum Beispiel über den Neubau des Landesspitals (70,8 Prozent) oder über das Partnerschaftsgesetz (74,2 Prozent) abgestimmt.

Höchster Briefanteil in Planken

Am meisten vom Briefwahlrecht haben die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger in Planken mit einem Anteil von 79,8 Prozent Gebrauch gemacht. Darauf folgt auf dem zweiten Platz Schellenberg mit einem Briefanteil von 76,5 Prozent. Das Schlusslicht beim Briefanteil bildet Triesen mit 63,9 Prozent.

Die Entscheidung, ob eine der beiden WinWin-Initiativen beim Volk eine Mehrheit findet oder das doppelte Nein und damit die von Regierung und Landtag verabschiedete Lösung zur Sanierung der staatlichen Pensionskasse obsiegen wird, fällt am Sonntag. Mit den ersten Ergebnissen ist ab 12.30 Uhr zu rechnen. «Vaterland online» wird aktuell über die Resultate aus den Gemeinden sowie Reaktionen berichten. (güf)

 

13. Jun 2014 / 21:32
Geteilt: x
Lesertrend
Meistgelesen
11. Dezember 2019 / 20:22
11. Dezember 2019 / 15:15
Meistkommentiert
29. November 2019 / 13:35
27. November 2019 / 21:19
19. November 2019 / 05:00
Aktuell
12. Dezember 2019 / 05:00
12. Dezember 2019 / 04:06
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...

Wettbewerb
DORNRÖSCHEN
Zu gewinnen 3 x 2 Karten zur Show "Dornröschen", am Sonntag, 12. Januar 2020, 17 Uhr im SAL in Schaan
02.12.2019
Facebook
Top