• Titel des Bildes

Prix «Kujulie» 2009 geht an Andy Konrad

Im Zuge des KuL-Brunchs, der heute Vormittag im Domus in Schaan statt fand, wurde der Preisträger des diesjährigen Prix «Kujulie» bekannt gegeben. In diesem Jahr ist dies der Triesenberger Schauspieler Andy Konrad.

Der Kulturpreis zeichnet den Kultur-Beweger oder die Kultur-Bewegerin des Jahres aus. Die Aktion des Medienhauses richtet sich an Personen, welche höchstens 29 Jahre alt sind und der hiesigen Kulturszene 2009 wichtige Impulse gegeben haben. Dieses Jahr entschied sich die Jury, bestehend aus der «KuL»-Redaktionsleiterin Janine Köpfli, den Kulturjournalistinnen Shusha Maier und Elisabeth Huppmann, Medienhaus-Geschäftsführer Daniel Quaderer und Monica Danae Bortolotti Hug von der Landesbank, den Schauspieler Andy Konrad für seine herausragende Leistung in seinem ersten Solostück «1499» auszuzeichnen. 

Mit «1499» habe Andy Konrad gezeigt, wie man sich kritisch-humorvoll mit der eigenen Geschichte auseinandersetzen kann und dass es für grosses Theater keine aufwendigen Requisiten oder einer möglichst schockierenden Inszenierung bedarf, würdigte Elisabeth Huppmann den Preisträger in ihrer Laudatio. «Mit seinem Schauspieltalent beweist er, wie man lediglich mit dem Auf- und Absetzen einer Brille oder der Verwendung einer anderen Sprache ein ganz anderer Mensch werden kann.»
Der Sieger des Kulturpreises erhält 1000 Franken in bar. Bisherige Preisträger waren die Künstlerin Anna Hilti aus Schaan, der «Rääs»-Mundartsänger Oliver Frick aus Balzers und der Performance-Artist Mo Schädler aus Triesenberg. (ehu)
 
15. Nov 2009 / 11:30
Geteilt: x
Lesertrend
Meistkommentiert
25. März 2019 / 14:59
01. April 2019 / 11:58
17. April 2019 / 11:41
Aktuell
24. April 2019 / 12:33
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...

Wettbewerb
PFC Levski vs Vaduz
Zu gewinnen 3 x 2 Karten für das Spiel gegen FC Schaffhausen am 27. April um 18 Uhr
12.04.2019
Facebook
Top