• Titel des Bildes

Vaduz und Triesen: Gemeinsam für die Umwelt

Feierlich eröffnet wurde am Samstag um 12 Uhr die neue Werkstoffsammelstelle im Gewerbeweg in Vaduz. Neu an dieser Stelle ist, dass es sich um ein Gemeinschaftsprojekt der Gemeinden Vaduz und Triesen handelt. Im Oberland ist dies die erste Zusammenarbeit zweier Liechtensteiner Gemeinden im Namen der Umwelt.

Vaduz/Triesen. ? Es war ein historischer Moment als Ewald Ospelt, Bürgermeister von Vaduz, zusammen mit Günter Mahl, Vorsteher von Triesen, das Band zerschnitten und damit die neue Werkstoffsammelstelle Vaduz-Triesen eröffneten.
Die gemeinschaftlich von Vaduz und Triesen bewirtschaftete Sammelstelle bietet nicht nur eine Kostenersparnis für die beiden Gemeinden, sondern auch erhebliche Vorteile für die Bürger. Sie bietet die Möglichkeit, an sechs Tagen in der Woche Hausabfälle zu trennen und fachgerecht recyceln zu können. Selbst Problemstoffe wie Medikamente, Farben, Lacke oder gar Giftstoffe können von geschultem Personal sicher entsorgt werden. Zudem wird man nicht mehr nass, denn die einzelnen Recycle-Stationen befinden sich alle in einer Halle. (mjb)
 

05. Jul 2014 / 13:19
Geteilt: x
Lesertrend
Meistgelesen
11. Juli 2020 / 15:00
12. Juli 2020 / 06:00
12. Juli 2020 / 06:00
Aktuell
12. Juli 2020 / 14:08
12. Juli 2020 / 13:48
12. Juli 2020 / 13:32
12. Juli 2020 / 13:04
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...

Wettbewerb
Fussball Challenge-League FC Vaduz FC Stade-Lausanne-Ouchy
Zu gewinnen 3 x 2 Karten für den Match gegen FC Aarau
06.07.2020
Facebook
Top